Visionär, Macher und Mensch

Lindenschule verabschiedet Rektor Franz Schneider

+
Die künftige Schulleiterin Elke Schmid-Benecke moderierte die Feier und würdigte den langjährigen Leiter Franz Schneider, der jetzt in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Memmingen - In einer fröhlichen Abschiedsfeier wurde der langjährige Lindenschul-Chef Franz Schneider in den Ruhestand verabschiedet. Die einzelnen Klassen bereicherten diese Feier mit verschiedenen Einlagen.

So erstellte die 8. Jahrgangsstufe das Quiz "Wer wird Pensionär?" mit spannenden und witzigen Fragen, denen sich Rektor Schneider mit Bravour stellte. Die 7. Jahrgangsstufe verabschiedete sich mit einer Performance von "Happy", in der sie ein Video mit Tanz und Gesang drehten. Die Tanzgruppe "Modern Dance" präsentierte sich mit gekonnten tänzerischen Einlagen. Die 5. und 6. Jahrgangsstufe sangen die selbst getexteten Lieder "Wer hat an der Uhr gedreht?" und "Unsere Schule ist ein Hit". Auch die Schülersprecher Michaela Rothach und Bianca Carstea sowie die Vorsitzende des Elternbeirats Margit Rau und des Fördervereins Peter Hanka, als auch der Leiter der Kolping Akademie Gerd Kirsch würdigten Rektor Franz Schneider mit besonders warmherzigen und wertschätzenden Worten. 

Die künftige Schulleiterin Elke Schmid-Benecke moderierte die Feier und würdigte ihren langjährigen Chef für die vergangenen 43 Jahre, die er an der Lindenschule mitgestaltete. So bezeichnete sie ihn als "Visionär, Macher und vor allem als Mensch". Als pädagogisches Urgestein trat er 1975 seinen Dienst an der Lindenschule an und hinterlasse durch sein Wirken tiefe Spuren. Für die von Schneider 1995 entwickelten Praxisklassen für das bayerische Schulsystem wurde er 2005 mit dem bayerischen Staatspreis des Kultusministeriums und 2006 für das Berufsorientierungskonzept mit dem Hauptschulpreis ausgezeichnet. 

Mit sehr großem pädagogischen Impetus, gewinnender Führungsarbeit, kreativem Ideenreichtum, beruflicher Kompetenz und hohem persönlichem Einsatz, leitete er "seine" Lindenschule und gestaltete eine erfolgreiche Schulentwicklung sowie außergewöhnliche Profilbildung. Er überzeugte durch menschlich wertvolle Erziehungsarbeit und unermüdlichem Einsatz für die ihm anvertrauten Jugendlichen, so seine Nachfolgerin. Die Schulgemeinschaft wünschte Franz Schneider für die Zukunft alles Gute, Gesundheit und viele schöne Aktivitäten, die sein Leben ab jetzt erfüllen werden.(MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Memmingen
Babys der Woche im Klinikum Memmingen
THW-Übungsalarm bei der Firma Berger
THW-Übungsalarm bei der Firma Berger
Auto überschlagen
Auto überschlagen
Wizz Air wächst weiter
Wizz Air wächst weiter

Kommentare