„Kandidatur ist so etwas wie Notwehr“

Die „Linke“ rüstet sich für die Landtagswahl in Bayern

+
Udo Kaufmann (Direktkandidat für den Landtag), Heike Benz (Kandidatin für den Bezirkstag) und Landessprecher Ates Gürpinar (von links).

Memmingen - Die Partei „die Linke“ hat im Gasthaus „El Greco“ für den Stimmkreis Memmingen ihre beiden Kandidaten für die kommende Landtagswahl in Bayern am 4. Oktober vorgestellt. Als Direktkandidat für den Landtag steht Udo Kaufmann und als Kandidatin für den Bezirkstag Heike Benz in den Startlöchern.

Gemeinsam präsentierten der Landessprecher und Spitzenkandidat für die bevorstehende Landtagswahl, Ates Gürpinar, und der Vorsitzende des Kreisverbandes Allgäu, Xaver Merk, ihre beiden Kandidaten, die in den Ring steigen werden, um ein achtbares Ergebnis für die „Linken“ einzufahren. 

Die beiden Spitzenvertreter der Linkspartei sind überzeugt, mit diesen Kandidaten gute Aussichten zu haben und am Wahltag punkten zu können. Der 1959 in Hamm in Westfalen geborene Metallmeister Udo Kaufmann kandidiert dabei als Direktkandidat für den Landtag und die 1960 in Giengen an der Brenz geborene Fahrerin und Mitglied des Kreisvorstandes, Heike Benz, für die Wahl zum Bezirkstag. Beide ziehen ausgesprochen optimistisch in den bevorstehenden Wahlkampf. 

Für Heike Benz ist der Einsatz bei den „Linken“ so etwas wie Notwehr, sagt sie. Sie kennt praktisch aus eigener Erfahrung die schwierige Situation am Arbeitsmarkt nach Krankheit und Arbeitslosigkeit und will deshalb „für mehr soziale Gerechtigkeit“ kämpfen. Dabei steht ganz oben auf dem Parteiprogramm die Forderung nach bezahlbarem Wohnraum, die Bekämpfung des Pflegenotstands, aber auch die Verhinderung von Altersarmut durch eine Anhebung des Renten-Niveaus. 

Auch Direktkandidat Udo Kaufmann will, dass die Politik sich mehr um Menschen am Rande der Gesellschaft kümmert. Landessprecher Gürpinar sieht für die Linkspartei wachsende Chancen, in den Landtag einzuziehen, besonders nachdem die großen Parteien, mit Ausnahme der Grünen, weiterhin „bedenklich schwächeln“ würden.(jw)

Auch interessant

Meistgelesen

Vorstand und Fraktion für Ganzjahresbad in Memmingen
Vorstand und Fraktion für Ganzjahresbad in Memmingen
Stadelbrand mit erheblichem Sachschaden - Polizei bittet um Hinweise
Stadelbrand mit erheblichem Sachschaden - Polizei bittet um Hinweise
Mitfahrzentrale „Ottobeuren-macht-mobil“ geht in die Testphase
Mitfahrzentrale „Ottobeuren-macht-mobil“ geht in die Testphase
Neues Buch über das Kloster in Ottobeuren vorgestellt
Neues Buch über das Kloster in Ottobeuren vorgestellt

Kommentare