1. kurierverlag-de
  2. Memmingen

Mehr ECE-Verbindungen via Memmingen

Erstellt:

Kommentare

Roter Schnellzug an Schranke
Im Fahrplanjahr 2023 wird an insgesamt 40 Verkehrstagen ein zusätzlicher ECE zwischen München und Zürich unterwegs sein. © Magann

Memmingen - Für die schnellen Direktverbindungen München–Bregenz–Zürich haben die Deutsche Bahn (DB), Österreichische Bundesbahnen (ÖBB) und Schweizer Bundesbahnen (SBB) zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember weitere Angebotsausweitungen realisiert.

Im Fahrplanjahr 2023 wird an insgesamt rund 40 Verkehrstagen ein zusätzlicher, siebter Eurocity-Express (ECE) pro Richtung zwischen den beiden Metropolen unterwegs sein und so an Tagen mit überdurchschnittlicher Nachfrage einen durchgehenden Zweistundentakt realisieren. Seit April dieses Jahres verkehren auf der Strecke München-Bregenz-Zürich sechs Mal pro Tag und Richtung via Memmingen, Lindau-Reutin, Bregenz und St. Gallen in nur dreieinhalb Stunden Fahrzeit moderne Schweizer Hochgeschwindigkeitszüge vom Typ ETR 610 „Astoro“. Die komfortablen, schnellen Verbindungen werden seit April zunehmend gut nachgefragt mit deutschlandweit überdurchschnittlich hoher Auslastung.

Gemeinsam haben DB, ÖBB und SBB jetzt beschlossen, diesen zusätzlichen siebten Zug nun zwischen Anfang April und Ende Oktober 2023 regulär freitags von Zürich nach München und sonntags von München nach Zürich einzusetzen, darüber hinaus an einzelnen, weiteren Hauptverkehrstagen rund um Weihnachten, Ostern, Pfingsten oder zum Oktoberfest. Auch eine weitere Ausweitung des Angebots soll kontinuierlich geprüft werden.

Der zusätzliche ECE 194 startet an seinen rund 40 Verkehrstagen im Fahrplan 2023 um 10.55 Uhr ab München Hbf und fährt über Buchloe, Memmingen und Lindau-Reutin (Abfahrt 12.52 Uhr) zum Beispiel nach Bregenz, St. Gallen, Winterthur und Zürich (Ankunft 14.27 Uhr). In der Gegenrichtung startet der zusätzliche ECE 195 um 15.33 Uhr ab Zürich via Lindau-Reutin (17.10 Uhr) nach München Hbf (Ankunft 19.04 Uhr).
Der erste, zusätzliche Zug startet am Freitag, 23. Dezember, um 15.33 Uhr in Zürich. Alle zusätzlichen Verbindungen sind ab Freitag, 11. November, bis zu sechs Monate im Voraus über alle Buchungsmedien von DB, ÖBB und SBB buchbar. (MK)

Auch interessant

Kommentare