Doch keine Betrieb ab 2. Juli

Memmingen: Wiedereröffnung des Cineplex-Kinos verschoben

Das Cineplex-Kino in Memmingen nimmt am 2. Juli seinen Betrieb wieder auf.
+
Das Cineplex-Kino in Memmingen nimmt am 2. Juli seinen Betrieb wieder auf.

Memmingen - Eine Wiedereröffnung in Bayern wäre theoretisch bereits ab 15. Juni möglich gewesen, aber aus praktischen Gründen hat sich die Kinofamilie Rusch ganz bewusst für einen Neustart ab Donnerstag, 2. Juli, entschieden.

+++Update vom 29. Juni+++

Wie die Kinogruppe Rusch zwei Tage vor der Eröffnung mitgeteilt hat, öffnen die Cineplex-Kinos nun doch nicht wie geplant am 2. Juli. Wann genau der Betrieb wiederaufgenommen wird, steht noch nicht fest. Grund dafür sei, dass die Neustarts der Filme „Mulan“ und „Tenet“ vom 23. beziehungsweise 30. Juli auf Mitte August verschoben wurden. 

„Unsere Kinos liegen eher in ländlichen Gebieten, in größeren Städten hat man noch eher eine Chance, dass aufgrund des größeren Besuchereinzugs auch ältere Repertoire- oder kleinere Nischen-Filme ausreichend besucht werden, aber darauf können wir nicht bauen. Nach den hohen Kosten durch die Komplettschließung der großen Räumlichkeiten können wir es uns schlicht nicht leisten, noch mehr drauf zu zahlen und warten lieber noch einen Monat länger bis zum Wiederanfahren aller Systeme“, heiß es in einer Pressemitteilung der Kinogruppe. 

Ursprünglicher Artikel vom 28. Juni:

„Die aktuell noch sehr strengen Hygienevorgaben für die bayerischen Kinos, mit einer maximalen Gästezahl von 50 Personen pro Saal, machen einen wirtschaftlichen Kinobetrieb fast unmöglich. Hinzu kommen die fehlenden Neustarts der Filme, die teilweise deutlich nach hinten verschoben wurden. Aber ab 2. Juli sehen wir auch hier wieder deutlich positive Signale, mit Filmstarts für eine breitere Zielgruppe, so dass wir uns trotz der Einschränkungen im Spielbetrieb mit der Branche solidarisch zeigen und zu einem flächendeckenden Kinobetrieb beitragen möchten“, so Betreiber Rusch.

In Bezug auf die Hygienemaßnahmen sieht man sich bei Cineplex dagegen sehr gut gerüstet. „Durch unsere großzügig gebauten Kinos und Foyers, ist die Einhaltung von Mindestabständen überhaupt kein Problem. Unsere leistungsstarken Lüftungsanlagen werden ausschließlich mit Frischluft betrieben und sind auf deutlich höhere Besucherzahlen ausgelegt. Hinzukommt, dass die Abluft nach oben weggezogen wird, wodurch jede Gefährdung ausgeschlossen wird.“ Zusätzliches Reinigungspersonal kümmert sich um die permanente Flächenhygiene und zusätzliche Desinfektionsmittelspender werden im Foyer bereitgestellt, betont der Kinobetreiber.

Die nur bayernweit geltende Regelung, den Mundschutz auch am Sitzplatz im Saal tragen zu müssen, sehen die Cineplex-Betreiber kritisch. „Diese Maßnahme können wir nicht nachvollziehen, besonders da es ja ausdrücklich genehmigt ist, am Platz den Mundschutz abzunehmen, um Getränke und Snacks zu verzehren. Aber vielleicht war es ja auch als verkaufsfördernde Maßnahme gedacht und soll unseren Popcornverkauf ankurbeln?“ schmunzelt Alexander Rusch. Wer Lust auf frisches Popcorn hat, musste übrigens nicht bis zum 2. Juli warten, sondern kann das bereits seit einiger Zeit im hauseigenen Online-Shop unter www.cinesnacks.de bestellen und liefern lassen. Nach der Kinoeröffnung soll das Lieferangebot beibehalten und sogar um die Möglichkeit der Abholung vor Ort erweitert werden.

Für alle, die schon auf die Wiedereröffnung der Kinos und neue Filme hin fiebern, hier schon einmal ein kleiner Ausblick auf die ersten Filmhighlights im Juli: So laufen am 2. Juli an „Rettet den Zoo“, „Die Känguru Chroniken Reloaded in 3D“, „Der Fall Richard Jewell“, „Meine Freundin Conni –Geheimnis um Kater Mau“, „Takeover – Voll vertauscht“. Es folgen „Gretel und Hänsel“ (9. Juli), „Mulan“ (23. Juli) und „Tenet“ (30. Juli). Alle Starttermine ohne Gewähr. (MK)

Besuchen Sie den Memminger KURIER auch auf Facebook!

Auch interessant

Meistgelesen

Johann-Bierwirth-Schule Memmingen: Berger und Magnet Schultz finanzieren Bohrmaschinen
Johann-Bierwirth-Schule Memmingen: Berger und Magnet Schultz finanzieren Bohrmaschinen
Memmingen: Von Zugmaschine gestürzt und vom Anhänger überrollt
Memmingen: Von Zugmaschine gestürzt und vom Anhänger überrollt
Demografischen Wandel aktiv gestalten
Demografischen Wandel aktiv gestalten
Derzeit sind zwölf Unterallgäuer am Coronavirus erkrankt
Derzeit sind zwölf Unterallgäuer am Coronavirus erkrankt

Kommentare