Alle Jahrgangsstufen haben zusammengearbeitet

Memmingen: Edith-Stein-Schule gestaltete dieses Jahr das Kinderfestheft

+
Das neue Kinderfestheft präsentierten Schulleiterin Gila Barth, Klassenlehrerin Nicole Supka, Stadtrat Bernhard Thrul, Kinderfestmutter Gerlinde Arnold, Schülerin Elena, Stadtrat Edmund Güttler, Bürgermeisterin Margareta Böckh, Schüler Hasan, Stadtrat Christoph Baur und Oberbürgermeister Manfred Schilder.

Memmingen - „Das Kinderfest ist eines der ältesten Traditionsfeste Deutschlands und gehört zur Stadt wie der berühmte Mau im Stadtbach“, bemerkte Oberbürgermeister Manfred Schilder bei der Präsentation des diesjährigen Kinderfestheftes in seinem Amtszimmer im Rathaus.

Er freue sich jedes Jahr auf das Kinderfest, weil es in ihm Kindheitserinnerungen wach werden lässt, führte der Rathauschef weiter aus. Früher sei er selbst unten auf dem Marktplatz gestanden und habe aus Leibeskräften mitgesungen. Damals wurde das Singen der Kinder auf dem Marktplatz noch als „Huldigung des Rates“ bezeichnet, aber Gott sei Dank habe man sich weiterentwickelt und heute huldige man den Kindern, so Schilder weiter.

Gestaltet haben das diesjährige Heft die Schülerinnen und Schüler der Edith-Stein-Schule. Alle Jahrgangsstufen haben dabei gemeinsam die Bilder gemalt, weiß „Kinderfestmutter“ Gerlinde Arnold. Die beiden Schüler Elena und Hasan, die bei der Präsentation zugegen waren, haben beispielsweise die Küfer mit den gelben Schürzen beigetragen. Lehrerin Nicole Supka erläuterte, dass man den kompletten Festumzug sowie das Bähnle darzustellen versuchte. „Aber auch das Thema Glück, welches das Jahresthema der Schule ist, hat durch einige Feen und Marienkäfer Eingang in das Bild gefunden“, führte Schulleiterin Gila Barth aus. 

Manfred Schilder freute sich, dass die Kinderfestmutter Gerlinde Arnold im Dirndl und er selbst auf dem Mauwagen mit der Amtskette ebenfalls gut zu erkennen seien. „Alle Jahrgangsstufen haben hier zusammengearbeitet und dadurch ist ein großartiges Bild entstanden“, freute sich Arnold. Überhaupt hätten sich die Kinder wieder sehr viel Mühe gegeben, um dieses Unikat zu schaffen, so Arnold weiter.

Neben den einzelnen Liedern ist dem Heft auch der komplette Programmablauf zu entnehmen. Angefangen beim Weckruf durch die Straßen der Stadt, über die Feierstunde auf dem Marktplatz bis zum Ablauf des Festzuges ins Stadion am Nachmittag. Gegen eine kleine Spende ist das bunt bebilderte Heft in der Stadt-Information am Marktplatz erhältlich. (ew)

Auch interessant

Meistgelesen

Bauausschuss diskutiert über 135 neue Wohnungen
Bauausschuss diskutiert über 135 neue Wohnungen
Impressionen vom Memminger Weinfest 2019
Impressionen vom Memminger Weinfest 2019
SPD/FDP-Fraktion beantragt klimapolitische Maßnahmen
SPD/FDP-Fraktion beantragt klimapolitische Maßnahmen
22 Touren beim Unterallgäuer Wanderherbst
22 Touren beim Unterallgäuer Wanderherbst

Kommentare