Rund 2.000 Kinder bei Heimatfest

Memmingen: Farbenfrohes Kinderfest bei strahlendem Sonnenschein

1 von 110
2 von 110
3 von 110
4 von 110
5 von 110
6 von 110
7 von 110
8 von 110

Memmingen – Der Andrang war groß und das Wetter wieder einmal traumhaft. Bei Sonnenschein und 20 Grad versammelten sich etwa 2.000 Kinder und tausende Eltern, Großeltern und Besucher auf dem Marktplatz zum alljährlichen Kinderfest.

Aus voller Inbrunst sangen die Kleinen dann, dirigiert von Musikschulleiter Otfried Richter, ihre Lieder und schauten den interessanten Vorführungen zu. Wie in jedem Jahr standen natürlich Oberbürgermeister Manfred Schilder und einige „Leute seines Gefolges“, wie Kinderfestmutter Gerlinde Arnold die Vertreter aus Politik und Kirche bezeichnete, auf dem Balkon der Großzunft und beobachteten das bunte Treiben auf dem Marktplatz. 

Die Eröffnung erfolgte traditionsgemäß durch den Fanfarenzug und die Trommlerbuben, bevor nach einem Lied die Edith-Stein-Schule den Küfertanz aufführte. Weitere Kindertänze kamen von den Kindern der Elsbethenschule, Theodor-Heuss-Schule und den Grundschulen Amendingen und Steinheim. Am Nachmittag beim Festzug war es dann schon etwas wärmer und vor allem die Musiker mussten in ihren Uniformen recht schwitzen. Auch hier begleiteten wieder Tausende den Umzug am Straßenrand vom Hallhof bis zum Stadion, wo es dann Spiele, Leckereien und vor allem auch etwas gegen den Durst gab. (ew)

Rubriklistenbild: © Elmar Würth

Auch interessant

Meistgelesen

Corona in Memmingen: Notbetreuung, kein Präsenzunterricht und Testpflicht, das gilt nächste Woche für Kinderbetreuungseinrichtungen und an Schulen
Corona in Memmingen: Notbetreuung, kein Präsenzunterricht und Testpflicht, das gilt nächste Woche für Kinderbetreuungseinrichtungen und an Schulen
Vollsperrung der Straße In der Neuen Welt
Vollsperrung der Straße In der Neuen Welt
Außenbalkon der Palliativstation weitgehend fertiggestellt
Außenbalkon der Palliativstation weitgehend fertiggestellt
Im Gespräch mit Thomas Boxler zum Thema: Individualität, Qualität und Freude am Bauen
Im Gespräch mit Thomas Boxler zum Thema: Individualität, Qualität und Freude am Bauen

Kommentare