"Ein leidenschaftlicher Memminger"

Fritz Brey im Alter von 87 Jahren gestorben

+
Fritz Brey ist am Dienstag gestorben.

Memmingen - Am Dienstag ist der Memminger Unternehmer Fritz Brey im Alter von 87 Jahren gestorben. Brey war Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande, erhielt das Memminger Stadtsiegel und die Freiheitsmedaille.

Er war unter anderem Beirats- und Kuratoriumsmitglied des Memminger Freiheitspreises. Seine Familie stiftet die mit 15.000 Euro Auszeichnung, die seit 2005 alle vier Jahre vergeben wird und an die Zwölf Bauernartikel von 1525 erinnert.

In einem Kondolenzschreiben an Breys Frau Elisabeth lobt Oberbürgermeister Manfred Schilder den Verstorbenen als "leidenschaftliche[n] Memminger, der in unserer Stadt viele Spuren hinterlassen hat - als erfolgreicher Unternehmer genauso wie als Stifter des Memminger Freiheitspreises und als Förderer von Brauchtum, Kunst und Kultur." 

Auch beruflich habe Fritz Brey viel erreicht, wie es in Schilders Schreiben heißt: Schon in jungen Jahren gründete er ein Unternehmen, dass er "mit Umsicht und großem Weitblick" führte. Auch für die Ausbildungsmöglichkeiten der Jugend habe er sich vielfältig eingesetzt. "Vieles ließe sich aufzählen, für das Ihr Mann nachdrücklich eingetreten ist", so Schilder weiter.  "Hervorheben möchte ich sein großes Engagement für die städtebauliche Entwicklung Memmingens. Und seine Wertschätzung für die Kunst in Memmingen, etwa für die Engel-Statue von Max Pöppel auf dem Waldfriedhof, die er wiederholt sanieren ließ. Die Stadt Memmingen ist dankbar für seine Förderungen in so vielen Bereichen."

 Das Requiem für Fritz Brey findet am Dienstag, 23. Juli, um 11 Uhr in der Kirche Christi Auferstehung statt. Das Begräbnis ist um 14 Uhr auf dem Waldfriedhof Memmingen. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Corona in Memmingen: Notbetreuung, kein Präsenzunterricht und Testpflicht, das gilt nächste Woche für Kinderbetreuungseinrichtungen und an Schulen
Corona in Memmingen: Notbetreuung, kein Präsenzunterricht und Testpflicht, das gilt nächste Woche für Kinderbetreuungseinrichtungen und an Schulen
Vollsperrung der Straße In der Neuen Welt
Vollsperrung der Straße In der Neuen Welt
Außenbalkon der Palliativstation weitgehend fertiggestellt
Außenbalkon der Palliativstation weitgehend fertiggestellt
Im Gespräch mit Thomas Boxler zum Thema: Individualität, Qualität und Freude am Bauen
Im Gespräch mit Thomas Boxler zum Thema: Individualität, Qualität und Freude am Bauen

Kommentare