Stadtverkehr an den vier Adventssamstagen

Memmingen: Kostenlos mit dem Bus in die Innenstadt

Ein Halteknopf in einem Linienbus.
+
An den Adventssamstagen kann man mit dem Bus wieder kostenlos in die Memminger Innenstadt fahren.

Memmingen - An den vier Samstagen vor Weihnachten wird wie in der Vergangenheit von der Stadt Memmingen ein kostenloser „Park & Ride-Service“ auf zwei Busrouten angeboten. 

Auf der Route NORD startet der Bus an der Firma Pfeifer Seil- und Hebetechnik und führt über die Firma Metzeler zum Rossmarkt (unterhalb des Fuggerbaus) im 10-Minuten-Takt in die Innenstadt. Die Route SÜD beginnt an der Firma Magnet Schultz und fährt zur Martinskirche im 20-Minuten-Takt in die Innenstadt. Die Kosten werden von der Stadt Memmingen getragen.

Zur Förderung des Weihnachtsgeschäfts 2020 und um den Bürgerinnen und Bürgern die zum 13. Dezember eingeführten Fahrplanverbesserungen zu präsentieren, wird dieses Angebot an den vier Adventssamstagen auch auf den öffentlichen Linienverkehr im Stadtgebiet Memmingen ausgedehnt.

An den ersten beiden Adventssamstagen, also am 28. November und am 5. Dezember wird das Angebot wie in der Vergangenheit auf den Linien 1 und 2 des Stadtverkehrs angeboten. Damit können die Bürgerinnen und Bürger aus dem Westen (Berliner Freiheit) beziehungsweise dem Osten (Kalkerfeld) ebenfalls kostenlos mit dem Bus in die Innenstadt fahren.

Ab dem dritten Adventssamstag wird das kostenfreie Angebot auf alle Linien und Haltestellen auf dem Stadtgebiet Memmingen, die in das Harmonisierungskonzept Stadtbus Regionalbus mit einbezogen sind, ausgeweitet. Damit können am dritten Advent die Bürgerinnen und Bürger mit folgenden Linien aus sämtlichen Destinationen im Stadtgebiet Memmingen kostenlos mit dem Bus in die Innenstadt fahren:

  • Linie 1 (Berliner Freiheit-ZOB-Waldfriedhof-Kalkerfeld)
  • Linie 2 (Hühnerberg-Klinikum-ZOB-Memminger Osten)
  • Linie 3 (ab Eisenburg-Amendingen-ZOB)
  • Linien 250, 959, 963 (ab Steinheim-ZOB)
  • Linie 964 (ab Buxheimer Straße-ZOB)
  • Linie 965 (ab Dickenreis-ZOB)
  • Linie 966 (ab Ferthofen-Volkratshofen-Hart-ZOB)

Am vierten Advent greifen dann zusätzlich die Verbesserungen der ab 13. Dezember umgesetzten Betriebsstufe 1 des Harmonisierungskonzeptes Stadtbus Regionalbus, sodass die Bürgerinnen und Bürger an diesem Tag zusätzlich zu den verdichteten Taktzeiten auch den neuen Kurs auf der Linie 3 in Richtung Eisenburg, die neue Linie 5 vom ZOB über Neubruch nach Dickenreishausen mit Rufbusanbindung Hart Buxach sowie die neue Linienführung der Linie 955 von Ottobeuren über das Oberried kennenlernen können.

Die Unternehmer werden das entsprechende Angebot vorab bei der Regierung von Schwaben als Sonderaktion anzeigen. Die Kosten für die Fahrscheine werden auch hier von der Stadt Memmingen übernommen.

Die gesamte Regelung steht laut Auskunft der Memminger Stadtverwaltung unter dem Vorbehalt, dass keine entgegenstehenden einschränkenden Regelungen aufgrund der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ergehen. (MK)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schweigen, um gehört zu werden: Stiller Protest des Friseurhandwerks vor der Memminger Stadthalle
Schweigen, um gehört zu werden: Stiller Protest des Friseurhandwerks vor der Memminger Stadthalle
Bad Grönenbach: Hohes Schloss soll Vier-Sterne-Hotel werden
Bad Grönenbach: Hohes Schloss soll Vier-Sterne-Hotel werden
Was sich 2021 für Bauherren ändert
Was sich 2021 für Bauherren ändert
Corona in Memmingen: „Lass den Klick in deiner Stadt“ - Mit „Click & Collect“ den lokalen Einzelhandel unterstützen
Corona in Memmingen: „Lass den Klick in deiner Stadt“ - Mit „Click & Collect“ den lokalen Einzelhandel unterstützen

Kommentare