Medizinischer Notfall: 21-Jähriger will sich nicht behandeln lassen

Memmingen: Mann tritt und schlägt nach Polizisten

Mann mit Handschellen
+
Die Polizisten fesselten den Mann und brachten ihn ins Krankenhaus.

Memmingen - Donnerstagnacht musste die Polizei in Memmingen ausrücken, um Rettungssanitäter bei ihrem Einsatz zu unterstützen. Ein junger Mann brauchte wohl dringend medizinische Hilfe, wollte sich aber partout nicht versorgen lassen.

Laut Polizeibericht wehrte sich der 21-jährige Mann vehement gegen die Behandlung. Als er die Polizisten sah, versuchte er zunächst, aus dem Fenster seiner Wohnung zu flüchten. Die Beamten konnten ihn aber festhalten und in Gewahrsam nehmen.

Auch dagegen habe er sich massiv gewehrt, indem er versuchte, die Beamten mit Schlägen und Tritten zu treffen. Letztendlich wurde er gefesselt und zur weiteren medizinischen Versorgung ins Klinikum gebracht. Zum Glück wurde keiner der Beteiligten verletzt. Den jungen Mann erwartet nun unter anderem eine Anzeige wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte.
(MK/PI Memmingen)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Memmingen: Verkehrsunfall auf der Europastraße
Memmingen: Verkehrsunfall auf der Europastraße
»Wichtiger Beitrag zum Erhalt des Lebensraumes«
»Wichtiger Beitrag zum Erhalt des Lebensraumes«
Vorbereitende Untersuchungen für Memminger Altstadt: So ist der aktuelle Stand
Vorbereitende Untersuchungen für Memminger Altstadt: So ist der aktuelle Stand

Kommentare