Kripo ermittelt

Memmingen: Mann bei Wohnungsbrand schwer verletzt

+

Memmingen - Am Dienstagmorgen, 3. Dezember, hat es im Kalker Feld in Memmingen gebrannt. Die Einsatzkräfte konnten einen 57-Jährigen aus dessen Wohnung bergen. 

Der Mann erlitt schwere Verletzungen, schwebt laut Polizei aber nicht in Lebensgefahr. Als Brandursache wird momentan von unsachgemäßem Umgang mit offenem Feuer ausgegangen. Andere Wohnungen in dem vierstöckigen Gebäude waren nicht betroffen; der Schaden in der Wohnung des Mannes beläuft sich - entgegen einer ersten Einschätzung - vermutlich auf eine vierstellige Summe. Die Wohnung ist laut Polizei nach Renovierungsarbeiten weiter bewohnbar. 

Dienstagmorgen hat es in einer Wohnung in Memmingen gebrannt. 

Im Einsatz befanden sich zwei Notärzte, drei Rettungswagen sowie der Einsatzleiter Rettungsdienst. Daneben waren 35 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Memmingen vor Ort. Die weiteren Ermittlungen zum Brandfall werden durch die Kriminalpolizei Memmingen übernommen. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

4.500 Teilnehmer bei Schlepperdemo in Memmingen
4.500 Teilnehmer bei Schlepperdemo in Memmingen
Leutkirch: Weltkriegsmunition wird gesprengt
Leutkirch: Weltkriegsmunition wird gesprengt
Memmingen: Parkgebühren digital mit dem Handy zahlen
Memmingen: Parkgebühren digital mit dem Handy zahlen
Memmingen: Neuer Fußgängersteg am Bahnhof kommt
Memmingen: Neuer Fußgängersteg am Bahnhof kommt

Kommentare