Online-Registrierung ab sofort möglich – Impfzentren starten am 20. Januar

Memmingen: Über 80-Jährige werden zur Impfung eingeladen

Das Memminger Impfzentrum in der ehemaligen Realschule in der Buxacher Straße.
+
Das Memminger Impfzentrum wurde in der ehemaligen Realschule in der Buxacher Straße untergebracht.

Memmingen - Mit einem Brief von Oberbürgermeister Manfred Schilder werden die über 80-jährigen Memmingerinnen und Memminger zur Schutzimpfung gegen Covid-19 eingeladen. Rund 2.800 Briefe verschickt die Stadtverwaltung dazu in dieser Woche. 

„Sie stehen bei der Impfreihenfolge an vorderster Stelle und genießen die höchste Priorität. Somit sind Sie bereits jetzt berechtigt, sich gegen das Coronavirus und die Erkrankung COVID-19 impfen zu lassen. Diese Impfung ist nicht verpflichtend, aber aus medizinischer und epidemiologischer Sicht sehr sinnvoll und wichtig, um die Pandemie in den Griff zu bekommen“, heißt es im Schreiben des Oberbürgermeisters an die Seniorinnen und Senioren.

Die Impfungen gegen Covid-19 sind in Memmingen und im Unterallgäu bereits am 27. Dezember 2020 angelaufen. Vorrangig wurde Bewohnerinnen und Bewohnern der Seniorenheime sowie dem medizinischen Personal in den Kliniken eine Impfung angeboten. Über 1.500 Personen wurden seit dem Impfstart in Stadt und Landkreis durch mobile Teams bislang geimpft.

Am 20. Januar soll der Betrieb der Impfzentren in Memmingen und in Bad Wörishofen starten, je nach Verfügbarkeit des Impfstoffs. Ab sofort können sich auch über 80-Jährige, die nicht in einer Einrichtung leben, zur Impfung anmelden. Im Schreiben des Oberbürgermeisters sind die Möglichkeiten beschrieben:

Eine Online-Registrierung ist seit 11. Januar unter www.impfzentren.bayern möglich. Wer auf eine Warteliste gesetzt werden möchte, gibt dabei seine Personalien an und erhält in den kommenden Wochen eine E-Mail mit einem Terminvorschlag für die Impfung. Vorrangig soll diese Form der Online-Anmeldung genutzt werden. Wer keinen Zugang zum Internet hat, kann sich ab 17. Januar auch telefonisch registrieren unter 08247/909910. Eine weitere Möglichkeit ist die Telefonnummer 116117; nach Angabe der Postleitzahl wird man an das örtliche Impfzentrum weitergeleitet. Wer registriert ist, wird für einen Impftermin vorgemerkt. Die Info über den Termin erhalten die über 80-Jährigen per Post, per E-Mail oder per SMS.

Die Impfung für Personen aus Memmingen und dem westlichen Landkreis findet im Impfzentrum Memmingen in der alten Realschule, Buxacher Straße 8, statt. Die Räumlichkeiten sind durch den Haupteingang von der Buxacher Straße aus oder für Personen mit eingeschränkter Mobilität durch eine Rampe im Innenhof der alten Realschule erreichbar. Parkplätze für Personen mit einem blauen Parkausweis mit Merkzeichen aG stehen im Hof zur Verfügung. (MK)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Unterallgäu: In den Kliniken müssen FFP2-Masken getragen werden
Unterallgäu: In den Kliniken müssen FFP2-Masken getragen werden
Schließungen bei Galeria Karstadt Kaufhof: Memmingen und Kempten nicht betroffen
Schließungen bei Galeria Karstadt Kaufhof: Memmingen und Kempten nicht betroffen
Ohne Engagement kein Ausbildungsplatz
Ohne Engagement kein Ausbildungsplatz

Kommentare