Statement von OB Schilder zur Coronalage

Memmingen:  „Keine Lockerungen möglich“

Coronavirus blau.
+
OB Schilder betonte, dass der aktuelle Stand in Memmingen keine Lockerungen zulasse.

Memmingen – „Auch wenn das Gesundheitsamt aufgestockt wurde und Unterstützung von der Bundeswehr bekam, stoßen wir an unsere Grenzen“, erläuterte Oberbürgermeister Manfred Schilder in einem Statement zur aktuellen Coronalage in der jüngsten Sitzung des Stadtrates.

Mit einem Inzidenzwert von 149,7 stehe Memmingen bayernweit an neunter Stelle und die Zahlen steigen weiter, so der Rathauschef. Große Sorge bereitet Schilder „die Sorglosigkeit, mit der manche Menschen nach wie vor unterwegs sind“. Dies zeige sich auch in den zahlreichen E-Mails und Anrufen an die Stadtverwaltung und an ihn selbst. Man müsse sich aber der Realität stellen und die sei nicht rosig, so Schilder weiter. Gerade in den sozialen Medien sei der Ton rauer geworden und Beleidigungen stünden auf der Tagesordnung. Gerade die Maskenpflicht an Schulen sei dabei ein großes Thema. Schilder sieht bei diesem Problem allerdings keinen Handlungsspielraum. Er habe sich mit der Regierung von Schwaben abgestimmt, was Ausnahmen betrifft, aber die Antwort sei ein klares Nein gewesen. Auch wenn man die Lage täglich neu bewerte, laufe Memmingen Gefahr auf einen Inzidenzwert von über 200 zu kommen. Den Präsenzunterricht will Schilder an den Schulen so lange wie möglich aufrechterhalten. Der Rathauschef wird nach eigenen Worten auch von medizinischer Seite in seiner Haltung unterstützt und berichtet von einem Arzt, der die Ausnahmen von Landrat Eder im Unterallgäu für unverantwortlich hält. Auch wenn man jetzt schlauer als im Frühjahr sei, könne man im Moment von der Maskenpflicht an Schulen keinen Abstand nehmen, denn Schulschließungen würden noch mehr Proteste hervorrufen. Schilder betonte nochmals, dass der aktuelle Stand in Memmingen keine Lockerungen zulasse. (ew)

Auch interessant

Meistgelesen

"Sie haben heute ein wichtiges Ziel erreicht"
"Sie haben heute ein wichtiges Ziel erreicht"
Versuchter Raub auf Memminger Tankstelle: Polizei nimmt Verdächtigen fest
Versuchter Raub auf Memminger Tankstelle: Polizei nimmt Verdächtigen fest
Büros verwüstet: Einbruch in Memminger Berufsschule
Büros verwüstet: Einbruch in Memminger Berufsschule
Memmingen: Kita Karoline Goldhofer für „EU Mies van der Rohe Award 2021“ nominiert
Memmingen: Kita Karoline Goldhofer für „EU Mies van der Rohe Award 2021“ nominiert

Kommentare