Oberbürgermeister dankt langjährigen Mitarbeitern

In den Ruhestand verabschiedet

+
Wurden von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger (Dritter von rechts) in den Ruhestand verabschiedet (von links): Siegfried Wilderotter, Dr. Paul Rinderle, Renate Huber, Marianne Landthaler und Johannes Schumacher.

Memmingen: Seit über 40 Jahren kümmert sich Marianne Landthaler um Patienten am Klinikum Memmingen. Jetzt wurde die Krankenschwester der Dialysestation zusammen mit vier weiteren städtischen Mitarbeitern von Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger offiziell in den Ruhestand verabschiedet.

»Ich freue mich, Ihnen Dank sagen zu können für Ihre langjährige und engagierte Mitarbeit und wünsche Ihnen einen guten und gesunden Ruhestand«, sagte Holzinger und übergab den Mitarbeitern Blumen und einen Wächter-Stich, den ältesten Stich der Stadt, der die Tore und Türme Memmingens zeigt. Neben Krankenschwester Marianne Landthaler verabschiedete der Rathauschef vom Klinikum Memmingen den langjährigen Oberarzt der Unfallchirurgie, Dr. Paul Rinderle, der sich laut Holzinger auch im Notarzt-Bereich über die Maßen engagierte. Seit 1990 war Johannes Schumacher als Hausmeister am Klinikum tätig und wurde jetzt aus Altersgründen von Rathauschef Holzinger dankend in den Ruhestand entlassen. Vom Landestheater Schwaben verabschiedete Holzinger die Einlassdame Renate Huber. Vom städtischen Garten- und Friedhofsamt wurde Mitarbeiter Siegfried Wilderotter verabschiedet. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Serieneinbruch und Brandstiftung: Kripo Memmingen ermittelt
Serieneinbruch und Brandstiftung: Kripo Memmingen ermittelt
Mord: Lebenslänglich für Ehemann und Schwager
Mord: Lebenslänglich für Ehemann und Schwager
Buxheim: Gymnasium Marianum installiert CO2-Ampeln
Buxheim: Gymnasium Marianum installiert CO2-Ampeln
Kreistagswahl 2020: FDP Unterallgäu nominiert 51 Kandidaten
Kreistagswahl 2020: FDP Unterallgäu nominiert 51 Kandidaten

Kommentare