Über 40 Jahre im Dienste der Gerechtigkeit

Memminger Amtsgerichtsdirektor Reiner Egger in den Ruhestand verabschiedet

Zweier Herren im Anzug und blaues Dashboard
+
Verabschiedung des Memminger Amtsgerichtsdirektors: Der Präsident des Oberlandesgerichts München und des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs Dr. Hans-Joachim Heßler (links) und der scheidende Direktor des Amtsgerichts Memmingen Reiner Egger.

Memmingen – Kürzlich wurde der langjährige Direktor des Amtsgerichts Memmingen Reiner Egger, im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Landgericht Memmingen, in den Ruhestand verabschiedet. 

Die Veranstaltung fand nur mit wenigen Teilnehmern statt, nachdem sich Egger bereits vorher von den Angehörigen seines Gerichts verabschiedet hatte. Zur Verabschiedung war aus München der Präsident des Oberlandgerichts München Dr. Heßler angereist, der zugleich Präsident des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs, und damit praktisch Bayerns oberster Richter ist. Er, sowie der Leiter der Staatsanwaltschaft Memmingen Dr. Christoph Ebert und der Vizepräsident des Landgerichts Memmingen Jürgen Brinkmann gingen in ihren Reden auf den beruflichen Werdegang und die Persönlichkeit ihres scheidenden Kollegen ein. Alle drei hoben seinen kollegialen Führungsstil, den er selbst mit dem Motto, „Freiheiten schaffen Möglichkeiten“ umschrieb, hervor.

Am Ende verabschiedete sich Reiner Egger nach über 40 Dienstjahren mit sehr persönlichen Worten von den geschlossen anwesenden Leitern, Geschäftsleiterinnen und Geschäftsleitern der Justizbehörden des Landgerichtsbezirks Memmingen. Hierbei zog er eine durchweg positive Bilanz seines erfüllten Berufslebens. Eine der Perspektiven für seinen künftigen Lebensweg beschrieb er mit den Worten: „Ich habe keine zwei linken Hände und einen Anhänger.“ Er spielte damit auf sein handwerkliches Geschick an, welches ihm bereits zahlreiche Aufträge für den künftigen (Un-)Ruhestand einbrachte. Er „schraubt“ auch gern an seinen fünf Fahrrädern und an seinem Motorrad, mit denen er ausgedehnte Touren unternimmt. Über die Nachbesetzung der Stelle wird in diesem Monat entschieden. Aufgrund der üblichen Besetzungssperre wird die Stelle jedoch erst zum 1. August neu besetzt und bis dahin vertretungsweise geführt werden. (MK)

Meistgelesen

Neue Unterkunft für Geflüchtete in der Memminger Innenstadt besichtigt
MEMMINGEN
Neue Unterkunft für Geflüchtete in der Memminger Innenstadt besichtigt
Neue Unterkunft für Geflüchtete in der Memminger Innenstadt besichtigt
Das Quartierszentrum »neuer« Machnigplatz
MEMMINGEN
Das Quartierszentrum »neuer« Machnigplatz
Das Quartierszentrum »neuer« Machnigplatz
»Rollentausch« im Memminger Finanzamt
MEMMINGEN
»Rollentausch« im Memminger Finanzamt
»Rollentausch« im Memminger Finanzamt
Kriegerdenkmal in Günz restauriert
MEMMINGEN
Kriegerdenkmal in Günz restauriert
Kriegerdenkmal in Günz restauriert

Kommentare