1. kurierverlag-de
  2. Memmingen

Memminger Christkindlesmarkt: Weihnachtsstimmung auf dem Marktplatz

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sophie-Isabel Gunderlach

Kommentare

Memmingen: Christkindlesmarkt 2022
Der Memminger Christkindlesmarkt wurde nach Corona-Pausen 2020 und 2021 am vergangenen Freitag feierlich wieder eröffnet. © Gunderlach

Memmingen - „Ich wünsche uns ein bisschen Weihnachtsbesinnung, auch in dieser schwierigen Zeit“, sagte Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder am vergangenen Freitag (25.11.2022) in seiner Eröffnungsrede für den diesjährigen Memminger Christkindlesmarkt.

Nach Corona-Pausen 2020 und 2021 verwandelt sich der Marktplatz bis zum 4. Adventssonntag (18.12.2022) wieder in eine lichter- und stimmungsvolle Vorweihnachtsoase mit dem Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln, Verkaufsständen, Kinderkarussell und mit einer Krippe mit zwei munteren Schafen.

Nur das Wetter schien am Eröffnungsabend nicht in Weihnachtsstimmung zu sein – es regnete zum Teil in Strömen. Dennoch ließen viele Menschen sich die Freude, endlich wieder in Memmingens „guter Stube“ den Christkindlesmarkt feiern zu können, nicht nehmen. „Bis jetzt ist der Andrang für das Wetter sehr gut. Es ist unser erster Weihnachtsmarkt seit 2019 und wir hoffen, dass auch in den nächsten Wochen viele Menschen kommen und das „Normale“ zurückkehrt“, erklärte Melanie Staudenrausch. Gemeinsam mit ihrer Familie betreibt die Schaustellerin einen Glühweinstand vor der Großzunft. Philipp Lorenz, der seinen Süßigkeitenstand gegenüber der Bäckerei Brommler aufgebaut hat, blickt ebenfalls positiv auf die kommenden Wochen. „Ich bin zuversichtlich, dass die Leute wieder Lust auf den Weihnachtsmarkt haben und vorbeischauen.“

Memmingen: Christkindlesmarkt 2022
Bis zum 4. Adventssonntag schafft er auf dem Memminger Marktplatz vorweihnachtliche Stimmung. © Gunderlach

Zur offiziellen Eröffnung fuhren am frühen Freitagabend Oberbürgermeister Manfred Schilder und das Christkind, verkörpert von Emilie Spitz, in der Kutsche vor. Begleitet von Sternsingern ging es für die beiden in die Großzunft. Von deren Balkon eröffnete Schilder den Weihnachtsmarkt mit einer kurzen Rede. Im Anschluss trug das Christkind ein weihnachtliches Gedicht vor. Insbesondere für die kleinen Besucherinnen und Besucher, die mit ihren Eltern und Großeltern vor der Großzunft gewartet hatten, kam dann der große Moment: Oberbürgermeister und Christkind verteilten, mit Unterstützung des Teams des Weltladens gepackte, Päckchen an die Kinder – das Warten im Regen hatte sich gelohnt. „Gerade für die Kleinen ist es schön, dass dieses Jahr der Christkindlesmarkt mit dieser besonderen Stimmung wieder stattfinden kann“, fasste eine Besucherin, die gemeinsam mit ihrer eineinhalb Jahre alten Tochter das erste Mal gekommen war, zusammen.

Besuchen Sie den Memminger KURIER auch auf Facebook!

Auch interessant

Kommentare