Bissige Kost!

Kabaretttage werfen ihre Schatten voraus

+
Das neue Team macht sich schon bereit: (von links) Walter Stenzel, Andrea Dittrich-Forster, Peter Javurek, Katja Kilgert, Manuela Frieß, Maxi Weiss und Reinhard Forster.

Memmingen - 13 Veranstaltungen in vier Wochen, an fünf verschiedenen Orten: Es ist wieder Zeit für die Memminger Kabaretttage. Auch in diesem Jahr eröffnet der aktuelle Preisträger Mathias Tretter den abwechslungsreichen Reigen aus Kabarett, Musikcomedy, Poetry Slam und allerlei unterhaltsamer Spielarten dazwischen.

„Dabei sah es vor zwei Jahren gar nicht danach aus“, erzählt Peter Javurek, der seit Beginn an die Organisation mitträgt. Das Team von 2017 wollte mehrheitlich aufhören, die Kabaretttage wären fast zu Grabe getragen worden. Deshalb wurde verzweifelt nach engagierten Leuten gesucht. Diese wurden glücklicherweise gefunden, was die Gruppe ein ganzes Stückchen verjüngt hat. Somit kann es in diesem Jahr weiter gehen und auch 2019 wird ein Memminger Maul vergeben, das diesmal übrigens vom Holzkünstler Josef Bichlmair stammt.

Katja Kilgert-Grashey ist eine der Neuen, die auch schon zweimal bei der Freiburger Messe war, um sich dort mögliche Kabarettisten und Kabarettistinnen live anzusehen. „Ich freue mich in diesem Jahr besonders auf Martin Frank, den ich auf der Messe bereits gesehen habe. Schön, dass wir ihn nach Memmingen bringen können“, sagt sie. Dabei wäre es ihr und ihren Mitstreiterinnen eigentlich ein Anliegen gewesen, mehr Frauen auf die unterschiedlichen Memminger Bühnen zu bringen. Da diese in der Kabarettwelt jedoch noch immer in der Unterzahl sind, waren deren Kalender leider schon zu voll, als dass man sich auf gemeinsame Termine einigen konnte.

Was aber wieder geklappt hat, ist die Zusammenarbeit mit dem Vöhlin-Gymnasium als einem der Aufführungsorte. Dort wird sich diesmal die SMV mit um die Vorbereitungen für den Auftritt des großen Altmeisters Sigi Zimmerschied kümmern. Auch die Zusammenarbeit mit dem Theater kann wieder intensiviert werden. Intendantin Kathrin Mädler freut sich darüber sehr: „So können wir unsere Qualitäten als lebendiges Theater weiter herausstellen und besondere Farbe ins hochkarätige Programm bringen.“ Drei Kollegen des Ensembles werden dann in Zusammenarbeit mit den Künstlern von „VORSICHT DICHTER!“ einen Poetry Slam bestreiten.

Die fünf Juroren haben dann nach vier Wochen die schwierige Aufgabe, das Memminger Maul zu vergeben. In diesem Jahr widmen sich dieser zeitintensiven Aufgabe Wolfgang Haggenmiller, Brigitte Hefele-Beitlich, Katja Kilgert-Grashey, Julia Mayer und Herbert Wassermann. Dabei betont Peter Javurek, dass neben der Jury auch den Sponsoren ein ganz besonderer Dank gelte, schließlich seien ohne deren Einsatz die zahlreichen Veranstaltungen nicht möglich. Allen voran gelte dies für die Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim, die den Preis stiftet sowie dem Memminger KURIER, der als verlässlicher Medienpartner seit den allerersten Tagen dabei ist. (MK)

Das Programm:

  • 21. März: Mathias Tretter – Pop, Stadttheater Memmingen 
  • 22. März: Luise Kinseher – MAMMA MIA BAVARIA, Dampfsäg Sontheim 
  • 23. März: Michael Feindler – Artgerechte Spaltung, PiK 
  • 27. März: Martin Frank – Es kommt wie's kommt, Antoniersaal 
  • 29. März: Lars Redlich – Lars but not least, PiK 
  • 30. März: Ulan & Bator – Irreparablen, Antoniersaal 
  • 2. April: Sigi Zimmerschied – Heil – vom Koma zum Amok, Vöhlin-Aula 
  • 4. April: Aydin Isik – Bevor der Messias kommt, PiK 
  • 5. April: Thomas Schreckenberger – Hirn für alle, PiK 
  • 6. April: Clemens M. Schreiner – Immer ich, PiK 
  • 8. April: LTS mit VORSICHT DICHTER! – Dead or alive Poetry Slam, Stadttheater 
  • 9. April: BlöZinger – bis morgen, Antoniersaal 
  • 11. April: Beckmann Griess – Was soll die Terz?, Stadttheater

Auch interessant

Meistgelesen

250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
Memmingen: Oberbürgermeister stellt Strafanzeige gegen Partei "Der Dritte Weg"
Memmingen: Oberbürgermeister stellt Strafanzeige gegen Partei "Der Dritte Weg"
Memmingen: 160 demonstrieren gegen Rechts
Memmingen: 160 demonstrieren gegen Rechts
"Memmingen blüht 2019"
"Memmingen blüht 2019"