1. kurierverlag-de
  2. Memmingen

Der Memminger KURIER verlost Karten für das närrische Treiben bei „Schwaben weissblau“

Erstellt:

Kommentare

Schwaben weissblau: Comedy-Duo Hillus Herzdropfa
Sind auch 2023 wieder bei „Schwaben weissblau, hurra und helau“ auf der Stadthallen-Bühne: das Comedy-Duo Hillus Herzdropfa alias Hillu Stoll und Franz Auber aus Schelklingen-Justingen. © MK-Archiv Breuninger

Memmingen - Nach zweijähriger, coronabedingter Pause verwandelt sich am 26. und 27. Januar die Stadthalle Memmingen endlich wieder in einen närrischen Hexenkessel, wenn es zum 20. Mal heißt: „Schwaben weissblau, hurra und helau“. Die Kultveranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Bayerisch-Schwäbischen Fastnachtsverband (BSF) ist der Höhepunkt des Faschingstreibens in Bayerisch-Schwaben. Der Memminger KURIER verlost 4 x 2 Karten für das närrische Treiben.

Diesmal auf der Schwaben-Bühne: Die Kabarettisten Heinrich del Core und Wolfgang Krebs, der unter anderem als Ministerpräsident Markus Söder brilliert. Auch dabei: die Comedians Hansy Vogt aus Ettenheim als „Frau Wäber“ sowie Markus Zipperle aus Göppingen. Mit neuen Tricks und Kunststücken verblüfft einmal mehr Ballonkünstler Tobi van Deisner. Weitere bewährte Publikumslieblinge rocken 2023 die Stadthalle in Memmingen: der grantelnde Hausmeister Jürgen Richter von Aufbruch-Umbruch Kaufbeuren, das kernige Comedy-Paar von der Alb, Hillus Herzdropfa, Ramona Mößmer aus Kaltental, Otmar Walcher aus Bellenberg, Bauchredner Perry Paul, Herr Braun, Silvano Tuiach aus Augsburg und natürlich die Mundart-Spezialistin Waltraud Mair als Meichlböcks Zenta.

Als Musik-Acts sind 8872 aus Burgau, der Hochzeitslader Josef Nieser und die Bärlauch Buaba aus Durach dabei. Echte schwäbisch-alemannische Fastnachtstradition präsentieren die Breitenbrunner Dorfbachfurzer mit ihrer Guggamusik und die Tanzhexen Neresheim. Die Prinzengarde der Greane Krapfa Oberelchingen, das Tanzmariechen Sarah von der Faschingsgesellschaft Bachtalia Bachhagel und die Showtanzgruppe des Carneval-Club Schlafmützen e. V. aus Bäumenheim beweisen tänzerisch-akrobatisches Können.

Freuen darf sich das Publikum außerdem auf Neuentdeckungen wie Rebecca Hofbauer, die Ostallgäuerin aus Amerika, sowie die Gruppe Namenlos aus dem Landkreis Aichach-Friedberg. Den Hofnarr auf der Fastnachtsbühne gibt Stephan Köppler von der Faschingsgesellschaft Dietmannsried.

Das bunte Programm wird wie immer musikalisch begleitet von den AllGeiern. Sitzungspräsident Georg Ried führt durch den Abend und kümmert sich gemeinsam mit dem Elferrat des Bayerisch-Schwäbischen Fastnachtsverbandes (BSF) um die Einhaltung des närrischen Protokolls. Die zahlreich vertretene Politprominenz muss einmal mehr beweisen, dass sie Spaß versteht, wenn ihr der närrische Spiegel vorgehalten wird.

Sendetermin am 3. Februar im BR Fernsehen

Das BR Fernsehen zeichnet die beliebte Sendung in Zusammenarbeit mit dem Bayerisch-Schwäbischen Fastnachtsverband (BSF) auf. Sendetermin ist eine Woche später am Freitag, 3. Februar, 20.15 Uhr im BR Fernsehen.

Zur Einstimmung auf das närrische Event

Hier eine lustige Fotostrecke

Der Memminger KURIER verlost 4 x 2 Karten für „Schwaben weissblau“

Mitmachen und gewinnen

Der Memminger KURIER verlost 4 x 2 Karten für „Schwaben weissblau, hurra und helau“ am Donnerstag, 26. Januar 2023, in der Stadthalle Memmingen.
Und so könnt Ihr gewinnen: Einfach das Teilnahmeformular ausfüllen und abschickenStichwort: Schwaben.
Teilnahmeschluss ist Montag, 23. Januar 2023/23:59 Uhr.
Die Gewinner werden ausschließlich per E-Mail benachrichtigt!
Unter allen Einsendern entscheidet das Los. Wir wünschen viel Glück!

Das Gewinnspiel ist beendet!

(mb/MK)

Besuchen Sie den Memminger KURIER auch auf Facebook!

Auch interessant

Kommentare