„Geh zu, bleib da!“

KURIER verlost Karten für Wolfgang Krebs in Memmingen

+
Der Memminger KURIER verlost dreimal zwei Karten für Wolfgang Krebs in der Memminger Stadthalle.

Memmingen - Am Samstag. 8. Februar, um 20 Uhr kommt Wolfgang Krebs mit seinem Programm „Geh zu, bleib da!” in die Stadthalle Memmingen. Der Memminger KURIER verlost dreimal zwei Karten für das Event.

Auch in seinem aktuellen Programm „Geh zu, bleib da!“ widmet sich der Parodist und Wortakrobat Wolfgang Krebs seiner großen Leidenschaft: Dem schönen Bayernland. Dem droht nämlich die Landflucht. Ganz besonders davon betroffen ist Untergamskobenzeißgrubengernhaferlverdimmering. Schorsch Scheberl, schlitzohriger Schlawiner und eines der Alter Egos von Wolfgang Krebs, sorgt sich um Tradition und Gemütlichkeit in seiner geliebten Heimat. Wie kann es gelingen, die Entwicklung aufzuhalten oder wenigstens zu verlangsamen? An diesem Abend gibt es viele gute Argumente dafür, Land zu gewinnen, indem man das Land nicht verliert. Und der Bitte zu folgen „Geh zu, bleib da!“.

Karten gewinnen

Der Memminger KURIER verlost dreimal zwei Karten für Wolfgang Krebs am 8. Februar in der Memminger Stadthalle. Und so funktioniert’s: Einfach das Teilnahmeformular ausfüllen und abschicken. Bitte das Stichwort „Krebs” im Formular nennen. Einsendeschluss ist Dienstag, 4. Februar 2020 (23.59 Uhr). Unter allen Einsendern entscheidet das Los. Die Gewinner werden von uns ausschließlich per Email benachrichtigt! Wir wünschen viel Glück. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. (mb/MK)

Teilnahme beendet!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Memmingen
Babys der Woche im Klinikum Memmingen
Memmingen: Wiedereröffnung des Cineplex-Kinos verschoben
Memmingen: Wiedereröffnung des Cineplex-Kinos verschoben
Memminger Freiheitspreis 2021 geht an Journalist Heribert Prantl
Memminger Freiheitspreis 2021 geht an Journalist Heribert Prantl
Digitalisierung, Pflegestützpunkt und Grundstückspolitik: Stadtrat beschließt Neuerungen für Memmingen
Digitalisierung, Pflegestützpunkt und Grundstückspolitik: Stadtrat beschließt Neuerungen für Memmingen

Kommentare