Mit den Bürgern auf Augenhöhe

Mit der Polizei-Fahrradstreife in Memmingen unterwegs

Zwei radelnde Polizisten
+
Sandra Wegele (Polizeihauptmeisterin) und Andreas Strehl (Polizeioberkommissar) auf Streifenfahrt.

Memmingen - Zu einem ungewöhnlichen Medientermin hatte die Pressestelle der Polizei eingeladen. Die Pressvertreter durften sich über die neu eingerichteten Fahrradstreifen in Memmingen informieren und die Polizeistreifen bei ihrer Arbeit begleiten.

Die dramatisch angestiegenen Unfallzahlen mit Fahrrad- und Pedelecfahrern sind ein guter Grund dafür, ein ganz besonderes Augenmerk auf das Verhalten der nicht motorisierten Verkehrsteilnehmer zu richten. Wie der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, Dominic Geißler, und Manfred Guggenmos, Leiter des Sachbereichs Verkehr bei der Memminger Polizeiinspektion mitteilten, ist die Anzahl der Schwerverletzten unter den Radfahrern in diesem Jahr schon um 31 Prozent und sogar um 42 Prozent bei den Pedelecfahrern im Polizeipräsidium Schwaben Süd/West gegenüber dem Vorjahr angestiegen. Auch sind in 2021 bereits drei Fahrradfahrer und ein Pedelecfahrer bei den insgesamt 332 Verkehrsunfällen mit unmotorisierter Zweiradbeteiligung ums Leben gekommen.

Neue Pedelecstreife

Die Polizeiinspektion Memmingen mit wurde daher mit zwei Pedelecs verstärkt und fährt nun damit regelmäßig „auf Streife“. Wir durften die Polizeihauptmeisterin Sandra Wegele und den Polizeioberkommissar Andreas Strehl in ihren Uniformen, die den Motorraduniformen ähneln, bei ihrer Arbeit auf dem Radl begleiten. Und es gibt wirklich viel zu tun. Als erstes fielen junge Schüler auf, die den ausgewiesenen Radweg umgehen und die Straße auf einem Fußgängerweg queren wollten. Hier half eine ausführliche Belehrung mit freundlichen Worten und der Hinweis auf die enorme Gefahrenlage, um die jungen Verkehrsteilnehmer zu überzeugen. Auch fiel kurz darauf eine Tagesbaustelle mit nicht ausreichender Beschilderung auf. Die Polizeibeamten sorgten mit Rat und Tat sofort dafür, dass diese Mängel im Sinne der Verkehrssicherheit behoben wurden.

Schwerpunkt „Geisterradler“

Ein weiterer Sicherheitsschwerpunkt der Polizei-Fahrradstreifen sind die sogenannten „Geisterradler“. Diese nutzen die Radwege entgegengesetzt der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Hierbei kommt es häufig zu gefährlichen Begegnungen mit anderen Radfahrern und vor allem auch mit aus- und einfahrenden oder abbiegenden Kraftfahrzeugen. Denn der Pkw/Lkw-Fahrer kann eigentlich nicht davon ausgehen, dass Radfahrer aus einer unerwarteten Fahrtrichtung den Fahrweg kreuzen. Dies ist eine große, ganz besondere Gefährdung für alle Rad- und Pedelecfahrer. So wurden auf dem Radweg in der Donaustraße innerhalb von wenigen Minuten doch so einige Radfahrer angehalten, belehrt und auch mit Bußgeldern bestraft.

Mit 1,3 Promille unterwegs

Eine ganz besondere Situation entstand, als ein alkoholisierter Radfahrer angehalten wurde, der auch in die falsche Richtung fuhr. Zum Glück konnten bei ihm keine Anzeichen von Fahrunsicherheit trotz seiner 1,3 Promille festgestellt werden, so dass das Bußgeld noch im Rahmen bleiben konnte. Sein Rad hat er abgestellt, abgeschlossen und hat seinen Weg zu Fuß fortgesetzt.

Abschließend lässt sich feststellen, dass diese Polizeiarbeit ganz nah bei den Bürgern ist und nur begrüßt, unterstützt und weiter gefördert werden sollte. Es ist wohl davon auszugehen, dass durch die vermehrte Nutzung von Fahrrädern und Pedelecs die Unfallzahlen weiter ansteigen. Hier stellt sich die Polizeiinspektion Memmingen unter anderem mit dem Einsatz der Polizei-Fahrradstreifen mit aller Kraft dagegen. (rb)

Auch interessant

Meistgelesen

Memmingen: Schule für Erzieher und Erzieherinnen startet im September
MEMMINGEN
Memmingen: Schule für Erzieher und Erzieherinnen startet im September
Memmingen: Schule für Erzieher und Erzieherinnen startet im September
Es darf endlich wieder MEER sein: Von Memmingen ab auf die Insel
MEMMINGEN
Es darf endlich wieder MEER sein: Von Memmingen ab auf die Insel
Es darf endlich wieder MEER sein: Von Memmingen ab auf die Insel
58 neue Wohnungen in Memmingen
MEMMINGEN
58 neue Wohnungen in Memmingen
58 neue Wohnungen in Memmingen
Von Tiefs und Glücksmomenten
MEMMINGEN
Von Tiefs und Glücksmomenten
Von Tiefs und Glücksmomenten

Kommentare