„Lizenzierungsverfahren ist eine große Herausforderung“

Mitgliederversammlung des FCM in der Stadiongaststätte

+
Das neue FCM-Präsidium (von links): 1. Vorsitzender Armin Buchmann, 2. Vorsitzender Thomas Reichart, Schatzmeister Markus Reichart und 3. Vorsitzender Prof. Dr. Kai-Uwe Marten.

Memmingen - Der FCM hielt seine diesjährige Mitgliederversammlung traditionell wieder in der Stadiongaststätte ab. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen neben Rechenschaftsberichten einzelner Abteilungsverantwortlicher insbesondere die Anpassung der Mitgliedsbeiträge sowie das aufwändige Lizenzierungsverfahren in die 3. Liga.

„Der FCM ist ein Aushängeschild für die Stadt und ein Leuchtturm im Bereich der Jugendarbeit“, betonte eingangs Stadtrat Dr. Hans-Martin Steiger in seinem Grußwort. Thomas Reichart, stellvertretender Vorsitzender des FCM, blickte in einem kurzen Statement zurück auf die zahlreichen sportlichen und gesellschaftlichen Ereignisse des FCM in der vergangenen Saison. „Mit 13 Jugend-Teams haben wir Spuren hinterlassen“, vermeldete anschließend auch Jugendleiter Josef Huber, der die Leistungen und Platzierungen der Jugendmannschaften aufzeigte. „Unsere Jungs stehen im Fokus“, so Huber nicht ohne Stolz. Die Erfolge zeigten beispielhaft die nachhaltige Jugendarbeit, die berechtigte Hoffnungen für die Zukunft machen, gleichzeitig aber Anlass zur Sorge bereiten, da immer wieder Abwerbungen durch andere, finanzkräftige Vereine drohen. 

Von einem Wechselbad der Gefühle sprach anschließend der Vorsitzende des Finanzausschusses Helmut Barth, der sich über eine erhebliche Sponsoren-Kündigungswelle zum Jahresanfang besorgt zeigte. Dem Wirtschaftsbeirat sei es zu verdanken, „dass wir die Einbrüche auffangen konnten und inzwischen von der lokalen Wirtschaft stärker unterstützt werden“. Mittlerweile sei der Sponsoren-Pool jedoch wieder auf über 150 angewachsen. Danke sagte Barth nicht nur den Sponsoren für ihre finanzielle Unterstützung, sondern auch den Firmen, die beim Bau der FCM-Lager- und Funktionsgebäude tätig waren. 

Nicht gerade als Superjahr bezeichnete indes Bernd Kunze vom Spielausschuss die Saison 17/18 der Aktiven. Nur über die Relegation konnte der Klassenerhalt gesichert werden. „Dagegen spielen wir in diesem Jahr die beste Saison, die wir je hatten und belegen derzeit den fünften Tabellenplatz in der Regional-Liga“, so Kunze. Von einem erfolgreichen Jahr konnte zudem Schatzmeister Markus Kramer berichten. Ausschlaggebend für das positive Ergebnis von 27.815 Euro war das Spitzenspiel gegen den TSV 1860 München. Vorsitzender Armin Buchmann dankte Trainer Stephan Baierl und seiner Mannschaft für die gezeigten Leistungen, bevor er über die verschiedenen sportlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen bezüglich der Lizenzierungsanforderungen für die 3. Liga einging. Die Voraussetzungen für den FCM wären gut, so Buchmann. „Wir könnten aktuell zudem mit 800.000 Euro Fernsehgeldern rechnen. Das Lizenzierungsverfahren können wir aufgrund einer aussichtsreichen Regionalliga-Platzierung erfolgreich bestehen und werden es demzufolge auch angehen“, versprach Buchmann. 

Ausführlich diskutiert wurde schließlich auch die Notwendigkeit der Anpassung der Mitgliedsbeiträge. Nach nunmehr 13 Jahren sei es absolut wichtig die Beiträge anzuheben, um die Wirtschaftlichkeit des aktuell 833 Mitglieder zählenden Vereins zu sichern. Vorgeschlagen wurde eine Anpassung der Beiträge in allen Sparten um 25 Euro. Lediglich bei den „passiven Jugendlichen“ solle die Anhebung auf fünf Euro begrenzt werden und statt bisher 45 dann 50 Euro betragen. Unverändert bleibe dagegen die Ausbildungspauschale sowie die einmalige Aufnahmegebühr der aktiven Neumitglieder. Die Mitgliederversammlung folgte dieser Empfehlung und stimmte der Anpassung, die ab Januar 2019 Gültigkeit erlangen soll, einstimmig zu. 

Präsidiums-Neuwahlen Eine abschließend anstehende Neuwahl des Präsidium verlief erfolgreich und brachte unter den 108 wahlberechtigten Mitgliedern folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender bleibt nach einem einstimmigen Votum der bisherige Amtsträger Armin Buchwald. Auch 2. Vorsitzender Thomas Reichart wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt. Neu für das Amt des 3. Vorsitzenden wurde Prof. Dr. Kai-Uwe Marten gewählt. Das Amt des Schatzmeisters verbleibt ebenfalls nach einstimmiger Wiederwahl weiterhin bei Markus Kramer. (jw)

Auch interessant

Meistgelesen

Brand in Klosterwald
Brand in Klosterwald
A96: Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen
A96: Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Holzgebäude abgebrannt
Holzgebäude abgebrannt

Kommentare