Abfälle ausnahmsweise bis zum nächsten Termin in Kartons oder Säcken sammeln

Müllabfuhr in manchen Orten nicht möglich

+
Wegen des vielen Schnees können momentan nicht alle Mülltonnen im Landkreis pünktlich geleert werden.

Unterallgäu - In höher gelegenen Gemeinden des Landkreises und in abgelegeneren Bereichen war und ist es laut Edgar Putz von der Kommunalen Abfallwirtschaft des Landkreises nicht möglich, alle Mülltonnen zu leeren.

Für die Müllabfuhr gibt es seit Freitag in manchen Straßen oder Weilern kein Durchkommen. Wie lange dies so bleibt, hänge von der Witterung ab. „Leider ist es deshalb auch nicht möglich, Extratouren zu fahren und die Mülltonnen nachzuleeren“, so Putz. Deshalb bittet die Abfallwirtschaft alle Betroffenen, Biomüll und Altpapier bis zur nächsten Leerung in Kartons zu sammeln, wenn die Tonne voll ist. Diese Kartons können dann am Abfuhrtag auf die Tonne gestellt werden. Restmüll (schwarze Tonne) und Verpackungen (Gelbe Tonne) können in Säcken gesammelt und ebenfalls beim nächsten Abfuhrtermin neben die jeweilige Tonne gestellt werden.

Bei Fragen gibt die Abfallwirtschaftsberatung des Landkreises Auskunft unter Telefon 08261/995-367. Viele Informationen wie die nächsten Abfuhrtermine findet man im Internet unter www.unterallgaeu.de/abfall oder in der kostenlosen Unterallgäu-App. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Memmingen
Babys der Woche im Klinikum Memmingen
Helfer des THW Memmingen auf dem Weg nach Berchtesgaden
Helfer des THW Memmingen auf dem Weg nach Berchtesgaden
Großer Sternmarsch und Dämmerumzug in Memmingen
Großer Sternmarsch und Dämmerumzug in Memmingen
Memminger DLRG in Traunstein
Memminger DLRG in Traunstein

Kommentare