Neue Ministrantinnen und Ministranten in St. Josef eingeführt

"Es gibt keine Altersbeschränkung"

+
Sechs neue Ministrantinnen und Ministranten durften vor kurzem zum ersten Mal ihren "Dienst" am Altar verrichten.

Memmingen - Sechs neue Ministrantinnen und Ministranten der Pfarreiengemeinschaft St. Josef und Christi Auferstehung wurden vor dem Gottesdienst zum 4. Advent in der Memminger Josefskirche eingekleidet und durften zum ersten Mal ihren Dienst am Altar verrichten.

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr stellte Dekan Ludwig Waldmüller zusammen mit Oberministrantin Annabelle Fuchs der Gemeinde neue Ministrantinnen und Ministranten vor. Die Mädchen und Buben wurden vor dem Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Josef der Gemeinde vorgestellt und eingekleidet. "Für das Ministrant sein gibt es keine Altersbeschränkung", betonte Dekan Waldmüller bei der Begrüßung der neuen Buben und Mädchen. Acht Wochen lang bereitete sich der Ministrantennachwuchs auf den Dienst am Altar vor. Mit einem herzlichen Applaus begrüßte die Kirchengemeinde die neuen Minis. Sichtlich stolz aber sehr aufgeregt nahmen die Kinder ihren Dienst auf. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Stiller Protest gegen Skandalmilchbetrieb in Bad Grönenbach
Stiller Protest gegen Skandalmilchbetrieb in Bad Grönenbach
Demo gegen Bad Grönenbacher Milchviehbetrieb
Demo gegen Bad Grönenbacher Milchviehbetrieb
„Soko Tierschutz“ enttarnt hiesigen Milchbauern als Tierquäler
„Soko Tierschutz“ enttarnt hiesigen Milchbauern als Tierquäler
„Eine Sportstätte von großer Bedeutung“
„Eine Sportstätte von großer Bedeutung“

Kommentare