Hilfe im direkten Miteinander

Neues Online-Angebot der Erziehungsberatungsstelle Memmingen

Julia Berger (rechts) informierte Oberbürgermeister Manfred Schilder (Zweiter von rechts) in Anwesenheit (von rechts) des Jugendamtsleiters Michael Wagner, des Referatsleiters Sozialwesen Jörg Haldenmayr und des Leiters der Beratungsstelle Dr. Ulrich Birkholz über das neue Online-Angebot der Beratungsstelle.
+
Julia Berger (rechts) informierte Oberbürgermeister Manfred Schilder (Zweiter von rechts) in Anwesenheit (von rechts) des Jugendamtsleiters Michael Wagner, des Referatsleiters Sozialwesen Jörg Haldenmayr und des Leiters der Beratungsstelle Dr. Ulrich Birkholz über das neue Online-Angebot der Beratungsstelle.

Memmingen - Dr. Ulrich Birkholz, Leiter der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Familien (Erziehungsberatungsstelle), stellte gemeinsam mit seiner Mitarbeiterin Julia Berger Oberbürgermeister Manfred Schilder das neue Online-Angebot der Beratungsstelle vor. „Damit schaffen wir ein niederschwelliges Angebot, dass sowohl Eltern als auch Jugendliche anspricht“, lobte der Rathauschef.

Die Erziehungsberatungsstelle unterstützt hierdurch erneut die BKE (Bundeskonferenz für Erziehungsberatung) bei ihrem deutschlandweiten Onlineberatungsangebot für Eltern und Jugendliche im Sinne einer zusätzlichen Anlaufstelle. Eltern haben hier die Möglichkeit, sich über Erziehungs- und Familienfragen beispielsweise im Rahmen eines Chats oder eines Forums auszutauschen respektive im Rahmen eines Mailkontakts kompetent beraten zu lassen.

Separat und eigenständig wendet sich darüber hinaus die spezielle BKE-Online-Jugendberatung gezielt an junge Menschen. Unkompliziert und unmittelbar, bei kleinen und größeren psychologischen Belastungen und Problemen, können sich Jugendliche hier einerseits vertraulich mit einer Beratungsfachkraft austauschen (webbasierte Mailberatung und Einzelchat) oder andererseits ein moderiertes Forum, einen moderierten Gruppenchat, themenoffen oder als Themenchat, oder eine offene Sprechstunde nutzen.

„Für diese neue Art der Beratung werden die vorhandenen Strukturen genutzt. So gehen wir im Zeitalter des Handys und des Internets mit der Zeit und bieten eine weitere Möglichkeit der anonymen Beratung“, führte Jörg Haldenmayr, Referatsleiter Sozialwesen aus. „Es ist unser Ziel, die Leute bei ihren Problemen zu unterstützen.“

Dr. Birkholz ergänzte: „Es geht immer um den Menschen und die Hilfe im direkten Miteinander. Wir stellen uns daher oft die Frage, wie wir mit den Menschen in Kontakt kommen. Das neue Angebot bietet hier einen neuen Ansatz.“ Schilder bedankte sich bei den Mitarbeitern der Erziehungsberatungsstelle und wünschte ihnen viel Erfolg für das neue Projekt.

Die Angebote der BKE sind kostenfrei und anonym. Die BKE-Onlineberatung erfolgt über die Domains www.bke-jugendberatung.de und www.bke-elternberatung.de. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Kreishandwerkerschaft Memmingen-Mindelheim besucht beste Junggesellen
Kreishandwerkerschaft Memmingen-Mindelheim besucht beste Junggesellen
Corona in Memmingen: DLRG eröffnet Schnelltestzentrum
Corona in Memmingen: DLRG eröffnet Schnelltestzentrum
Memmingen: Kinderfest und Fischertag 2021 in traditioneller Form abgesagt
Memmingen: Kinderfest und Fischertag 2021 in traditioneller Form abgesagt
Leutkirch: Kostenlose Corona-Schnelltests vor dem Rathaus möglich
Leutkirch: Kostenlose Corona-Schnelltests vor dem Rathaus möglich

Kommentare