Voraussichtlich Ende November fertiggestellt

Der Kreisverkehr macht Fortschritte

+
Der asphaltierte Kreisverkehr in Ochsenhausen von oben.

Ochsenhausen - Der neue Kreisverkehr in Ochsenhausen macht weitere Fortschritte: In den vergangenen Tagen wurde der Feinbelag aufgebracht. Mitte der letzten Woche hatten die Arbeiten begonnen und konnten trotz der nicht immer einfachen Witterungsverhältnisse zügig vorangetrieben werden.

„Jetzt sieht die Baustelle richtig schön aus“, freut sich Bürgermeister Andreas Denzel. Allerdings fehlen unter anderem noch einige wichtige Teile, ehe der neue Kreisverkehr befahren werden darf. Zunächst müssten noch Brückengeländer, Markierungen und Verkehrszeichen angebracht werden. „Auch die Straßenlampen müssen noch installiert werden“, erklärt das Stadtoberhaupt. Nicht zu vergessen sei auch die Bepflanzung. Insgesamt sei der Zeitplan aber sehr gut eingehalten worden, sodass alle Beteiligten hoffen, mit sämtlichen Arbeiten bis Ende November fertig zu sein. 

Danach soll dann auch die im Rahmen des von der Stadt erstellten Lärmaktionsplans festgelegte Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Kilometer pro Stunde im Abschnitt Memminger Straße 64 bis Poststraße 56 umgesetzt werden. Die Geschwindigkeitsbegrenzung gilt dann jeweils von 22 bis 6 Uhr. (me)

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Memmingen
Babys der Woche im Klinikum Memmingen
Großer Sternmarsch und Dämmerumzug in Memmingen
Großer Sternmarsch und Dämmerumzug in Memmingen
Trauer um Margarete Holzinger
Trauer um Margarete Holzinger
Helfer des THW Memmingen auf dem Weg nach Berchtesgaden
Helfer des THW Memmingen auf dem Weg nach Berchtesgaden

Kommentare