Stadt beteiligt sich an Verkehrssicherheitskampagne

Ochsenhausen: Ein Dankeschön für richtiges Parken

Frank König verteilt eine Woche lang ein Dankeschön für richtiges Parken.
+
Frank König verteilt eine Woche lang ein Dankeschön für richtiges Parken.

Ochsenhausen - Ab dem 2. Dezember beteiligt sich Ochsenhausen an der Mitmachaktion zum Thema „ruhender Verkehr“ der Verkehrssicherheitskampagne „Vorsicht.Rücksicht.Umsicht.“ Mit der Aktion sollen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer über die häufig unterschätzten Gefahren, die durch das Falschparken oder Falschhalten von Fahrzeugen entstehen, aufgeklärt und informiert werden. Besonders wenn falsch geparkte Fahrzeuge anderen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern die Sicht nehmen, sind Unfälle programmiert.

Für Frank König, der im Dezember als Vollzugsbediensteter der Stadt beginnt, ist dies ein Auftakt nach Maß: Er wird eine Woche lang ein Dankeschön an alle verteilen, die ihr Auto an kritischen Stellen richtig geparkt haben und dadurch helfen, Gefahrensituationen gar nicht erst entstehen zu lassen. Falschparker erhalten einen Flyer über gefährliche Halte- und Parksituationen. So soll für das Thema Verkehrssicherheit im ruhenden Verkehr sensibilisiert werden. „Ich hoffe, dass sich damit möglichst viele Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer dazu anregen lassen, sich künftig an die Verkehrsregeln zu halten“, sagte König.

2019 hat das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg seine mehrjährige Verkehrssicherheitskampagne gestartet. Jährlich steht ein anderes Schwerpunktthema im Mittelpunkt, im Kampagnenjahr 2019 sind es Unfälle im ruhenden Verkehr. Die Kampagne macht auf wichtige Sicherheitsthemen aufmerksam, klärt über Fakten auf und gibt konkrete Tipps für Verhaltensänderungen.

„Wir haben uns entschlossen, an der Kampagne des Verkehrsministeriums teilzunehmen, um auf Gefahren aufmerksam zu machen“, erklärte Bürgermeister Andreas Denzel. „Und mit dem Start im Dezember kann das vorbildliche Verhalten gleich als gelungener Vorsatz mit ins neue Jahr genommen werden“, so der Bürgermeister weiter. (me)

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Memmingen
Babys der Woche im Klinikum Memmingen
DLRG und KURIER stellen die zehn wichtigsten Baderegeln vor
DLRG und KURIER stellen die zehn wichtigsten Baderegeln vor
Babenhausen: Im Rothdachweiher darf wieder gebadet werden
Babenhausen: Im Rothdachweiher darf wieder gebadet werden
Gemeinderat Ottobeuren diskutiert über neuen Norma
Gemeinderat Ottobeuren diskutiert über neuen Norma

Kommentare