Betonboden muss saniert werden

Parkhaus Krautstraße für ein Jahr gesperrt

+
Ab dem 1. März ist das Parkhaus Krautstraße für etwa ein Jahr gesperrt.

Memmingen – Das Parkhaus in der Krautstraße wird saniert und ist aus diesem Grund etwa ein Jahr lang gesperrt. Die Sperrung beginnt am 1. März.

Laut Information der Stadtwerke wurden alle 130 Dauermieter bereits vor Monaten informiert und ein Ersatzparkplatz in der Bahnhofstraße angeboten. Am Parkhaus selbst sei an der Einfahrt seit mehreren Wochen ein Hinweis zum Schließungstermin angebracht. Grund für die Sanierung sei der Betonfußboden, der nach nunmehr dreißig Jahren durch das Streusalz stark geschädigt ist. Die Salzlauge sei so tief eingedrungen, dass bereits Teile der Stahlbewehrung korrodieren. In einem aufwendigen Verfahren müsse nun der Betonboden abgetragen und neu vergossen werden. Gleichzeitig würden auch die Pfeiler saniert. Die Kosten für die Betonarbeiten betragen allein drei Millionen Euro. 

Darüber hinaus wird laut Stadtwerke ein Fahrstuhl eingebaut und alle Sanitäreinrichtungen und Elektroinstallationen werden behindertengerecht erneuert. Insgesamt seien im Wirtschaftsplan sechs Millionen Euro für das Projekt vorgesehen. Auf die lange Bauzeit angesprochen antwortet die Verwaltung, dass niemand eine kürzere Bauzeit angeboten habe.(ew)

Auch interessant

Meistgelesen

Demo gegen Bad Grönenbacher Milchviehbetrieb
Demo gegen Bad Grönenbacher Milchviehbetrieb
„Soko Tierschutz“ enttarnt hiesigen Milchbauern als Tierquäler
„Soko Tierschutz“ enttarnt hiesigen Milchbauern als Tierquäler
„Eine Sportstätte von großer Bedeutung“
„Eine Sportstätte von großer Bedeutung“
Neuer Jugendamtsleiter im Rathaus empfangen
Neuer Jugendamtsleiter im Rathaus empfangen

Kommentare