Dank an Schülerpatinnen und Schülerpaten für ihr Engagement

»Projekt ist eine absolute Notwendigkeit«

+
Auf dem Foto sind die Schülerpaten, Vertreter der Schulen, Bürgermeister, stellv. Landrätin Zacher, Oberbürgermeister Dr. Holzinger, Claudia Rau und Ursula Keller zu sehen.

Mindelheim - Zum siebten Mal in Folge fand das Abschlussessen für die Schülerpatinnen und Schülerpaten in Mindelheim statt. Die Freiwilligenagentur »Schaffenslust« bedankte sich bei den Paten, die in diesem Jahr wieder mit unermüdlichem Einsatz, Geduld und viel Aufmerksamkeit für das Wesentliche die Patenkinder betreut haben. Viele Paten sind nach wie vor begeistert vom Engagement und seit vielen Jahren dabei. Über 70 Prozent der Paten setzen ihr Engagement auch im nächsten Schuljahr fort.

Die stellvertretende Landrätin Heidemarie Zacher lobte das Engagement der Paten sehr. Diese Patenschaft sei »ein Geschenk«, denn jeder Pate ist in der Lage individuell auf das Patenkind einzugehen. Wichtig seien vor allem die Hilfe und die Perspektiven, die die Patenkinder durch dieses Projekt erhalten würden. Sie dankte den Paten für die segensreiche Arbeit. »Ihr Engagement ist eine Bereicherung für unsere Gesellschaft« so Heidemarie Zacher. Auch Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger sprach den Paten seinen Dank aus. Er verfolgt dieses Projekt seit der ersten Stunde und betonte abermals die Notwendigkeit dieses Projektes. Zwar ist der Ausbildungsmarkt sehr gut, dennoch können viele Lehrstellen nicht besetzt werden, da willige und fähige Auszubildende fehlen. »Wir sind auf fachkundige Unterstützung angewiesen« so Dr. Ivo Holzinger. Weiter sei es wichtig, dass die Kinder von zu Hause den notwendigen Rückhalt erhalten. Die Schulen allein seien nicht in der Lage, die Schüler aufzufangen. Isabel Krings bedankte sich bei allen Paten und bei Claudia Rau, die familiär bedingt aus der Projektleitung ausscheidet. Ihre Nachfolge tritt Ursula Keller an, die sich im Anschluss persönlich vorstellte. Wer Interesse an einer Schülerpatenschaft hat, kann sich unverbindlich an Schaffenslust unter 08331 96 133 95 wenden oder per Email an info@fwa-schaffenslust.de. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Die TOP-Arbeitgeber in unserer Region
Die TOP-Arbeitgeber in unserer Region
Polizeipräsidium Schwaben Süd/West: Michael Keck folgt auf Werner Mutzel
Polizeipräsidium Schwaben Süd/West: Michael Keck folgt auf Werner Mutzel
Stiftung KulturLandschaft Günztal erweitert Wirkungsbereich und Team
Stiftung KulturLandschaft Günztal erweitert Wirkungsbereich und Team

Kommentare