1. kurierverlag-de
  2. Memmingen

Rastplätze im Allgäu haben Luft nach oben

Erstellt:

Kommentare

Mann und Frau vor Containern auf Autobahnrastplatz
Auf dem Rastplatz „Burgacker-Süd“: Katharina Schrader und Thomas Wilhelm zeigten sich erfreut über die Glascontainer. Mülltrennung ist auf den Rastplätzen leider noch keine Selbstverständlichkeit. © Hildebrand/ACE

Allgäu – Der Kreisvorstand Allgäu des Auto Club Europa (ACE) kann auf eine erfolgreiche Teilnahme an der diesjährigen Clubinitiative „Deutschland, deine Rastplätze“ blicken. Bei einer Vorstandssitzung zog Kreisvorsitzender Thomas Wilhelm ein positives Fazit.

Insgesamt wurden 19 unbewirtschaftete Rastplätze an der A7 und der A96 dem ACE-Check unterzogen: Die acht Anlagen mit WC konnten nach zwei Checks insgesamt mit „sehr gut“ bewertet werden, am besten schnitt der Rastplatz „Kammlachtal-Nord“ mit 14 von 17 möglichen Punkten ab. Sieben Anlagen ohne WC schnitten in der Gesamtschau mit „gut“ ab. Am besten wurde hier der Rastplatz „Buxheimer Wald“ mit sieben von zwölf möglichen Punkten bewertet. In Deutschland gibt es ein rund 13.000 Kilometer langes Autobahnnetz mit etwa 1.500 unbewirtschafteten Rastplätzen. Der Kreisvorstand Allgäu des ACE Auto Club Europa bewertet die teilweise geringen Abstände zwischen den Rastplätzen als negativ. Vorgeschlagen wird deshalb, die vielen Rastplätze ohne WC aufzulassen und stattdessen in angemessenen Abständen neue Anlagen zu errichten. „Diese müssen mit einem Toilettengebäude ausgestattet sein. Zudem sollen die Parkbereiche für Lkw und Pkw bei neuen Rastplätzen grundsätzlich getrennt sein. Das trägt zu mehr Verkehrssicherheit bei“, so Vorsitzender Thomas Wilhelm.

In diesem Jahr gab es im Allgäu noch eine weitere ACE-Aktion: Am 7. August fand ein Aktionstag rund um das Thema Verkehrssicherheit auf dem Campingplatz „Gitzenweiler Hof“ in Lindau statt. Mit im Gepäck hatten Thomas Wilhelm und die Regionalbeauftragte im Club-Service, Ursula Hildebrand, auch den neuen Tarif-Baustein „Camper“ für alle, die ein Wohnmobil über 3,5 Tonnen besitzen. Auch 2023 soll es wieder einen solchen Aktionstag auf dem Lindauer Campingplatz geben

Bei der Vorstandssitzung ging es erneut um die im Herbst anstehenden Neuwahlen des Kreisvorstandes. Vorsitzender Thomas Wilhelm wird sich wieder zur Wahl stellen. Auch der stellvertretende Vorsitzende Hans Peter Gregori sagte seine weitere Mitarbeit zu. Die Mitgliederversammlung findet am Freitag, 21. Oktober, um 18.30 Uhr im Soloplan City Resort in Kempten statt. (MK)

Auch interessant

Kommentare