1. kurierverlag-de
  2. Memmingen

Vielfalt an Engagement und Potential

Erstellt:

Kommentare

null
Auf dem Foto sind Vorstand und Team von Schaffenslust zu sehen von links nach rechts: Ursula Keller, Herbert Zawadzki, Frank Rattel, Josef Mang, Manfred Schilder, Wolfgang Dorn, Isabel Krings, Karl-Heinz Mahle, Christin Olejak, Landrat Hans-Joachim Weirather, Claudia Rau, Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, Gerlinde Kunert, Raphaela Streng. © Foto: Privat

Mindelheim/Memmingen/Unterallgäu - Die ganze Vielfalt des Ehrenamts und die Fülle des brachliegenden Potentials kamen bei der Jahresberichtvorstellung der Freiwilligenagentur »Schaffenslust« im Forum Mindelheim zum Ausdruck. Isabel Krings, Leiterin der Freiwilligenagentur »Schaffenslust«, stellte die Ergebnisse und Hauptprojekte 150 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Vertreter von Einrichtungen und Verbänden, Freiwilligen und Ehrenamtlichen vor.

Landrat Hans-Joachim Weirather gratulierte, dass aus dem »klein gesetzten Pflänzchen eine schlagkräftige Freiwilligenagentur« gewachsen sei. Er bezeichnete das Potential als rohen Diamanten, der durch das Engagement und die Vermittlung von Schaffenslust zum Leuchten komme. Landrat Weirather bedankte sich bei allen Anwesenden für das Engagement und meinte, es sei ein gutes Zeichen, dass die ursprünglich im Landratsamt angesetzte Veranstaltung aus Platzgründen verlegt worden musste und sicherte die weitere finanzielle Unterstützung durch den Landkreis zu. Mit Neujahrswünschen eröffnete Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger das Grusswort und schloss sich im Dank an das Team und alle Beteiligten an. Besonders hob der die Förderung des Jugendengagements hervor. Es sei wichtig Jugendliche zu motivieren sich in fremde, ehrenamtliche Strukturen hineinzubewegen.

Neuer Vorstand

Im Anschluss präsentierte Agenturleiterin Isabel Krings die Bilanz der letzten acht Jahre. Insgesamt 2.254 Menschen konnten von September 2005 bis Juni 2013 von Schaffenslust fürs Ehrenamt gewonnen und interessiert werden. Mit über 40 Kooperationspartnern sowie je über 30 Schulen und Kindergärten ist Schaffenslust im Landkreis und in Memmingen flächendeckend aktiv. Jugendliche und Erwachsene leisteten und leisten bereits seit Jahren wertvolle Dienste in über 200 Einrichtungen wie Seniorenheimen, Kleider- und Weltläden, Hausaufgabenbetreuung, Naturschutz- oder Kulturprojekten sowie in vielen weiteren gemeinnützigen Initiativen wertvolle Dienste – vereinzelt sogar in Vorstandsämter. Über Schaffenslust als unverbindliche Anlauf- und Informationsstelle konnten viele brach liegende Hobbies und Talente für die Allgemeinheit nutzbar gemacht werden. Auch sei der Freiwilligendienst gegen Zahlung der Übungsleiterpauschale sowohl bei den Einrichtungen als auch bei den Freiwilligendienstlern sehr beliebt. Knapp 300 Schüler- und Lesepaten haben in den letzten acht knapp 2000 Grundschülern zu mehr Lesefreude und letztendlich Leistungssteigerungen in der Schule verholfen. 340 Hauptschülern wurde in den letzten Jahren von den Schülerpaten der Weg in die Berufswelt geebnet. Weitere neue Angebote von Schaffenslust sind die Projekte in den Kindergärten. Bei »Grosse für Kleine« wird Kindern vorgelesen, wobei Kinder sowohl mit als auch ohne Migrationshintergrund profitieren. Durch das Engagement der Freiwilligen wurden die technischen Experimente fester Bestandteil in den Kitas und Kindergärten bei »Kleine Entdecker«. 2011 wurde eine Fortbildung »Fit fürs Ehrenamt« in Kooperation mit dem Seniorenkonzept des Landkreises entwickelt und umgesetzt. Anschliessend stellte Isabel Krings das Team von Schaffenslust und den neu gewählten Vorstand vor. Manfred Schilder als neu gewählter Vorstandsvorsitzender des Fördervereins und Gründungsmitglied sprach das Schlusswort und richtete seinen Dank neben allen Förderern speziell auch an Krings, die mit Herzblut und Leidenschaft bei der Sache sei. »Ohne bürgerschaftliches Engagement wäre unsere Gesellschaft arm«, so Manfred Schilder. Da neben der Unterstützung durch die Stadt Memmingen und den Landkreis Unterallgäu 40 Prozent des geringen Budgets jedes Jahr aus Spenden und Förderverein bestritten werden müssen, bat er um weitere Unterstützung für Schaffenslust. (MK)

Auch interessant

Kommentare