Machtwechsel im Kuhstall

Sebastian Baumann ist neuer FDP-Chef in Memmingen

Der neue Vorstand der Memminger FDP (von links) Daniel Jung, Gerda Hick, Mile Mlinaric, Sebastian Baumann und Marco Fürst.
+
Der neue Vorstand der Memminger FDP (von links) Daniel Jung, Gerda Hick, Mile Mlinaric, Sebastian Baumann und Marco Fürst.

Memmingen – Eine ungewöhnliche Location suchte sich der FDP-Kreisverband Memmingen für seine Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen aus. In einem ehemaligen Kuhstall im Gut Westerhart wurde der neue Vorstand gewählt.

Die langjährige Vorsitzende Heike Schalk gab ihr Amt als Vorsitzende aus beruflichen Gründen ab und steht dem Vorstand künftig auch in keiner anderen Position zur Verfügung, erzählte sie unserer Zeitung. In der ersten Sitzung nach dem Lockdown resümierte die Noch-Vorsitzende über die vergangenen zwei Jahre. Besonders freute sie sich über den Wiedereinzug der FDP in den Bayerischen Landtag in 2018.

Nicht so gut lief es bei der Europawahl 2019. Schalk bedauerte es sehr, dass kein bayerischer Kandidat ins Europäische Parlament einziehen konnte. Der Kommunalwahl im März diesen Jahres ging laut Schalk eine sehr arbeitsintensive Vorbereitung voraus. Das Ergebnis mache sie allerdings sehr glücklich, immerhin konnte man die Anzahl der Räte im Stadtparlament verdoppeln. Dann kam die Corona-Krise und stellte die FDP vor eine Zerreißprobe, weil die Freiheitsrechte doch arg eingeschränkt worden seien. Trotzdem hoffe man auf keinen zweiten Lockdown, so Schalk. Bei den Mitgliedern des Kreisverbandes verzeichnete die FPD vier Austritte und sieben Eintritte. Weitere zwei Neueintritte gab es noch während der laufenden Sitzung im Gut Westerhart. So besteht der Kreisverband Memmingen derzeit aus 24 Mitgliedern. Schalk bedauerte in diesem Zusammenhang die niedrige Frauenquote von 27 Prozent, welche durch die beiden neuen männlichen Mitglieder noch weiter gedrückt wurde.

Vor der Neuwahl des Vorstandes wurde darüber diskutiert, wie viele Stellvertreter es geben soll. Weiter wurde vorgeschlagen, ein Vorstandsmitglied für Programmatik aufzustellen. Sebastian Baumann hielt das für eine gute Idee, möchte dieses Amt aber einem Beisitzer überstellen. Grundsätzlich wollte Baumann keinem Vorstandsmitglied Aufgaben vorschreiben. Man könne das durchaus auch untereinander abstimmen. Bei der Neuwahl des Vorstandes wurde Sebastian Baumann einstimmig als Vorsitzender gewählt. Seine Stellvertreter sind Marco Fürst und Daniel Jung. Schatzmeister wurde Mile Mlinaric, Schriftführerin blieb Gerda Hick. Die beiden Beisitzer wurden Dirk Grube und Kai Fackler. Sebastian Baumann dankte zum Abschluss Heike Schalk für zehn Jahre erfolgreiche Arbeit in der Memminger FDP. Sie habe den Kreisverband nach schweren Zeiten wieder aufgestellt. (ew)

Auch interessant

Meistgelesen

Präsident des Bayerischen Landesamts für Pflege zu Gast im Landratsamt Unterallgäu
Präsident des Bayerischen Landesamts für Pflege zu Gast im Landratsamt Unterallgäu
Erbbaurecht, eine Alternative zum eigenen Grundstück? Vorteile, Nachteile und Risiken
Erbbaurecht, eine Alternative zum eigenen Grundstück? Vorteile, Nachteile und Risiken
»Neuer Dreiklang im Memminger Westen«
»Neuer Dreiklang im Memminger Westen«

Kommentare