Aktionstag an der Grund- und Mittelschule

Sicherheitstag in Legau

+
Anhand eines von der Freiwilligen Feuerwehr Legau zur Verfügung gestellten Löschfahrzeugs veranschaulichten Verkehrspolizisten, wie gefährlich der Tote Winkel bei Lkw ist.

Legau - Mit dem „Sicherheitstag“ war für die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Legau ein außergewöhnlicher Schulvormittag angesagt. Zahlreiche haupt- und ehrenamtliche Helfer bringen den Schülerinnen und Schülern das wichtige Thema näher.

Zu Beginn des großen Sicherheitstages wurde zur Probe der Feueralarm ausgelöst und unter den strengen Augen der ortsansässigen Feuerwehr und der Sicherheitsbeauftragten F. Anders die geordnete Evakuierung des Schulhauses geübt. Anschließend konnten die Schülerinnen und Schüler an vielen Mitmach-Stationen das Thema Sicherheit hautnah erleben. Anhand eines von der Freiwilligen Feuerwehr Legau zur Verfügung gestellten Löschfahrzeugs veranschaulichten die Verkehrspolizisten aus Memmingen die Problematik des Toten Winkels bei Lkw. In einem Übungszirkel des ADAC Südbayern konnte die Geschicklichkeit auf dem Fahrrad weiter ausgebaut und trainiert werden. 

Das engagierte Feuerwehrteam um Kommandant Reiner Heinle zeigte zeitgleich eindrucksvoll, für welche Notfälle ein Feuerwehreinsatzfahrzeug gerüstet ist und demonstrierte die Arbeit mit der Rettungsschere und eine Bergung mit Hebekissen. Den Kindern wurden die persönliche Ausrüstung aus Schutzanzug, Helm und Atemschutz vorgeführt und natürlich durfte auch eine Löschübung nicht fehlen! Im Gespräch erklärten die Feuerwehrleute den Schülern das richtige Absetzen eines Notrufs und warnten vor dem Missbrauch der Notrufnummer. 

Bei der Besichtigung eines Rettungswagens der Malteser Memmingen durften die Jungen und Mädchen über die Schultern der beiden Rettungssanitäter schauen, die ihnen die vielen medizinischen Geräte im Gefährt kindgerecht erklärten. An einer eigenen Erste-Hilfe-Station führten die Ausbilder der Schulsanitäter Fr. Brunner und Hr. Gerblinger Sofortmaßnahmen im Notfall vor: Das Anlegen eines Druckverbandes um bei Verletzungen Blutungen rasch zu stillen, die Schocklagerung oder die stabile Seitenlage wurden gemeinsam trainiert. Nach den vielen anschaulichen und beeindruckenden Vorführungen endete dieser lehrreiche Sicherheitstag in Legau.(MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Brand in Klosterwald
Brand in Klosterwald
A96: Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen
A96: Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Holzgebäude abgebrannt
Holzgebäude abgebrannt

Kommentare