Sitzung des Jugendhilfeausschusses

100 Euro mehr pro Kind

+
Das erste Obergeschoss des Steinheimer Kindergartens soll saniert werden und schafft damit zusätzliche KiTa-Plätze. 

Memmingen – Um die Ergebnisse der bayerischen Koalitionsverhandlungen ging es unter anderem in der jüngsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses. Der Koalitionsvertrag bringt Eltern nun neue finanzielle Entlastungen.

Für alle drei Jahre erhalten Gemeinden nun monatlich pro Kind ab dem zweiten Geburtstag 100 Euro, die sie von den Gebühren abziehen müssen. Man könne allerdings noch nicht abwägen, welche Folgen das nach sich zieht, weil man nicht wisse, wie viele Eltern von der finanziellen Entlastung Gebrauch machen, erläutert Bernhard Hölzle, Leiter des Referats Kindertageseinrichtungen. Man wisse auch nicht, wann diese Entlastungen in Kraft treten. 

Eine weitere Schwierigkeit sei das Personal: „Wir wissen nicht wo wir die Leute herbekommen sollen“, klagte Hölzle. Bei den Kennzahlen von Kindertagesplätzen habe es keine großen Veränderungen gegeben. Eltern buchen konstant sechs bis sieben Stunden am Tag. Die Belegung steige allerdings stetig an und derzeit benötige man immer noch 40 bis 60 neue Plätze. Eine positive Perspektive in diesem Punkt sei die Sanierung des ersten Obergeschosses im Kindergarten in Steinheim und der Aufstellungsbeschluss für das Baugebiet neben der Firma Metzeler. (ew)

Auch interessant

Meistgelesen

Brand in Klosterwald
Brand in Klosterwald
A96: Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen
A96: Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Holzgebäude abgebrannt
Holzgebäude abgebrannt

Kommentare