amplus AG realisiert Ausbau des Glasfasernetzes in der Gemeinde

Sontheim erhält Hochgeschwindigkeitsinternet

Ortseingang von Sontheim
+
Die Gemeinde Sontheim hat im Januar einen Kooperationsvertrag unterzeichnet und erhält jetzt Hochgeschwindigkeits-Internet.
  • vonEric Schneider
    schließen

Sontheim - Die amplus AG baut nun im Unterallgäu ihr erstes, 29 Kilometer langes Glasfasernetz auf. Das Unternehmen aus Teisnach in Niederbayern hat mit Alfred Gänsdorfer, dem Ersten Bürgermeister der Gemeinde Sontheim, im Januar einen Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Die amplus AG konnte sich in der Ausschreibung gegen fünf Bewerber durchsetzen. Sontheim ist der erste Ausbau in Bayern überhaupt, der regulär nach der Gigabitrichtlinie des Freistaates vom März 2020 gefördert wird. Sie sieht vor, so genannte graue Flecken, also Gebiete, die höchstens 30 Mbit/s im Download abrufen können, mit 90 Prozent der Kosten im Ausbau zu unterstützen. Das entspricht hier 1,25 Millionen Euro Fördergeldern.

Ausbau als Chance

Von der zukunftssicheren Glasfaser-Technologie könnte die gesamte Gemeinde profitieren. In einem Brief an rund 1300 begünstigte Haushalte bezeichnet Bürgermeister Gänsdorfer den Ausbau als „große Chance, die wir nutzen sollten.“ Eine mit Glasfaser versorgte Immobilie verfügt im übrigen nicht nur über einen nahezu störungsfreien, leistungsstarken und zukunftssicheren Internet-Zugang, sondern erfährt auch eine Wertsteigerung von bis zu acht Prozent.

Förderung bis Grundstücksgrenze

Der Ausbau des Netzes wird bis zur jeweiligen Grundstücksgrenze gefördert. Was darüber hinaus geht, müssen Eigentümerinnen und Eigentümer selbst entscheiden. Die amplus AG wird jetzt im März im geplanten Ausbaugebiet eine Vorvermarktung starten, die bis Mitte Mai dauern soll. Sie wird zusätzlich am 1. April eine Online-Infoveranstaltung durchführen: www.amplus.ag/sontheim

Für weitere und persönliche Anliegen hat das Unternehmen bei der Freiwilligen Feuerwehr in der Mindelheimer Straße 13 einen Beratungsstützpunkt eingerichtet, der freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet ist. Beratung ist auch über eine Hotline oder per E-Mail möglich: 09923-8045 1760 bzw. ausbau@amplus.ag. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

»Wichtiger Beitrag zum Erhalt des Lebensraumes«
»Wichtiger Beitrag zum Erhalt des Lebensraumes«
Schüler des BBZ Memmingen freuen sich über abgeschlossene Ausbildung
Schüler des BBZ Memmingen freuen sich über abgeschlossene Ausbildung

Kommentare