Vieles macht wieder auf

Städtische Einrichtungen können wieder besucht werden

+
Auch die Stadtbibliothek öffnet ab kommenden Dienstag (12. Mai) wieder ihre Türen.

Memmingen – Ab kommender Woche kehrt in Memmingen wieder ein bisschen mehr Normalität in den Alltag ein. So öffnen beispielsweise die Stadtbibliothek und Musikschulen wieder ihre Türen.

Ab Dienstag, 12. Mai, können in der Stadtbibliothek Memmingen wieder zu den üblichen Öffnungszeiten Medien entliehen werden. Um die Besucherströme zu entzerren, erfolgt die Medienrückgabe ausschließlich über die Rückgabeklappe rechts vom Eingangstor. Die Bücher bleiben 72 Stunden liegen und werden erst danach zurückgebucht. Die Angaben auf den ausgegebenen Fristzetteln und im Leserkonto werden also Medien enthalten, die tatsächlich bereits abgegeben sind. An der Theke im Erdgeschoss werden nur die Ausleihen abgewickelt. Es gelten die üblichen Hygiene- und Abstandsregelungen sowie die Mundschutzpflicht. Die Anzahl der Besucher/innen wird auf maximal 40 Personen beschränkt und durch die Ausgabe von Medienkörben am Eingang reguliert. Personen aus dem gleichen Haushalt (zum Beispiel Mutter mit Kindern) werden als eine Person gezählt. Die Bibliothek darf im Moment nicht zum Arbeiten und Verweilen genutzt werden, sondern nur zum Ausleihen von Medien. Der Zeitschriften-Lesesaal sowie alle öffentlichen Computerplätze bleiben deshalb gesperrt. Die Beschaffung von Büchern über die Fernleihe ist im Moment noch nicht möglich. Mehr Information gibt es auf der Bibliotheks-Homepage (bibliothek.memmingen.de). 

Ab Dienstag, 12. Mai, ist der Einzelunterricht in Sing- und Musikschulen wieder erlaubt. Auch der Gruppenunterricht für bis zu drei Schülerinnen und Schüler findet dann wieder statt. 

Die Museen der Stadt Memmingen öffnen am Dienstag, 19. Mai, wieder für Besucher. Die üblichen Sicherheitsvorkehrungen müssen beachtet werden, bis auf Weiteres finden keine Sonderveranstaltungen, Führungen, Vernissagen und Workshops statt. Das Heimatmuseum Freudenstadt-Altvater bleibt vorerst geschlossen. Die Stadt bietet weiterhin die Möglichkeit, aufkommende Fragen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zu klären und Unsicherheiten aus dem Weg zu räumen. Im Fokus stehen hierbei Fragen, die die Arbeit der städtischen Ämter und Einrichtungen betreffen. 

Das Infotelefon unter der Nummer 08331/850970 ist Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 12 Uhr erreichbar. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Böller und Raketen in der Altstadt unerwünscht
Böller und Raketen in der Altstadt unerwünscht
Memmingen: Grüne fordern Abriss der Obdachlosenunterkunft im Erlenweg
Memmingen: Grüne fordern Abriss der Obdachlosenunterkunft im Erlenweg
KURIER verlost Karten für „I am from Austria“ in der Memminger Stadthalle
KURIER verlost Karten für „I am from Austria“ in der Memminger Stadthalle

Kommentare