Memminger Finanzausschuss beschließt:

Städtische Kantinen: regional, saisonal, biologisch

Teller mit Besteck
+
Künftig soll in den städtischen Kantinen der Einsatz von regionalen, saisonalen und biologisch erzeugten Lebensmitteln gesteigert werden. Die Stadtverwaltung wird über den Fortgang dieser Regelung jährlich berichten.

Memmingen - Schon im August 2019 brachte die Grünen-Fraktion im Stadtrat einen Antrag ein, wonach der Anteil der regionalen und biologisch erzeugten Lebensmittel in den städtischen Kantinen schrittweise auf 50 Prozent gesteigert werden solle.

Nach langen Beratungen innerhalb der städtischen Verwaltung und nach Abstimmung mit den Fraktionsvorsitzenden konnte nun in der jüngsten Sitzung des Finanz- und Hauptausschusses der Stadt eine einstimmige Einigung gefunden werden.

Danach sollen in allen Bereichen der Gemeinschaftsverpflegung insbesondere den Mensen und Kantinen der städtischen Schulen, KiTas und Kindergärten regionale, saisonale und biologisch erzeugte Lebensmittel bevorzugt zum Einsatz kommen und deren Anteil kontinuierlich gesteigert werden. Dabei sollen die Qualitätsstandards der „Deutschen Gesellschaft für Ernährung“ berücksichtigt werden, Außerdem müsse die Verfügbarkeit in ausreichendem Umfang gesichert und wirtschaftlich vertretbar sein. Die Verwaltung soll jährlich über den Fortschritt der Umsetzung berichten.

In ihrem ursprünglichen Antrag wollten die Grünen eine 50 Prozent-Quote und jährliche Steigerungsschritte von fünf Prozent festschreiben. Aus Gründen der Messbarkeit und um unzumutbare Preiserhöhungen zu vermeiden, wurde jedoch auf eine exakte Festschreibung verzichtet. Die künftige jährliche Berichterstattung soll nun ausreichen.

Für das Bürgerstift der Unterhospitalstiftung soll die gefundene Regelung analog gelten, für das städtische Klinikum kann der Stadtrat aus rechtlichen Gründen nicht bindend entscheiden. Eine solche Entscheidung fällt in die Zuständigkeit des Verwaltungsrates des rechtlich unabhängigen Kommunalunternehmens.

Die Grünen hatten ihren Antrag „Für Bienen und Bauern“ nach dem erfolgreichen sogenannten „Bienen-Volksbegehren“ gestellt. Sie befürchteten, dass die Bauern durch die Zunahme der biologisch bewirtschafteten Flächen ihre Produkte nicht in ausreichendem Maß verkaufen könnten. (to)

Auch interessant

Meistgelesen

Corona in Memmingen: Impfbus kommt nach Steinheim
Corona in Memmingen: Impfbus kommt nach Steinheim
»Wichtiger Beitrag zum Erhalt des Lebensraumes«
»Wichtiger Beitrag zum Erhalt des Lebensraumes«
Schüler des BBZ Memmingen freuen sich über abgeschlossene Ausbildung
Schüler des BBZ Memmingen freuen sich über abgeschlossene Ausbildung

Kommentare