„Massentierhaltung beenden – Quälbetriebe schließen!“

Stiller Protest gegen Skandalmilchbetrieb in Bad Grönenbach

+
Mit einer friedlichen Demonstration machten rund 1.000 Teilnehmer ihrem Unmut über die aufgedeckten Zustände bei dem Bad Grönenbacher Milchviehbetrieb Luft.

Bad Grönenbach – Nach den Vorwürfen gegen einen Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach regt sich mittlerweile nicht nur in der Region großer Widerstand. Mehrere 100 Demonstranten - Augenzeugen sprechen sogar von rund 1.000 Teilnehmern - haben sich am vergangenen Sonntag vor dem Bad Grönenbacher Rathaus versammelt, um gegen die Zustände auf einem ortsansässigen Milchviehbetrieb zu protestieren.

Aufgerufen zur Demo zum Thema „Massentierhaltung beenden – Quälbetriebe schließen!“ hatte die V-Partei³. Die Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer wollte mit der Versammlung ein Zeichen setzten. Abgesichert durch zahlreiche Polizeibeamte zogen die Demonstranten mit Sprechchören und zahlreichen Plakaten in Richtung Milchviehbetrieb.

Unternehmer sorgt vor

Viel von den erschreckenden Vorfällen oder gar den Tieren war jedoch nicht zu sehen. Der beschuldigte Landwirt hatte seinen Hof in eine Festung verwandelt. Überseecontainer, Schuttmulden, Zäune, Stacheldraht und weitere Sichtblockaden wurden im Vorfeld rund um den Hof aufgebaut. Auch die Kapelle des Hofes war durch Bauzäune und starke Polizeikräfte abgesichert.

Kundgebung verläuft friedlich

Kurz vor dem Hof wurde die Demonstration leise und in einer drei minütigen Schweigezeit der gequälten und ausgebeuteten Tieren gedacht. Immer unter den aufmerksamen Augen der Mitarbeiter des Betriebes, welche aus sicheren Positionen die Demonstranten filmten und fotografierten. Teilnehmer berichteten, sie hätten am Hof „Gänsehaut” bekommen. Eine derart leise Demonstration gab es sicher selten.

Abschlusskundgebung am Marktplatz

Nach dem „Besuch“ des Hofes marschierten die Demonstranten zurück zum Rathaus, um dort der Abschlusskundgebung zu folgen. Hier kam ebenfalls eine Tierärztin zu Wort. Auch aus polizeilicher Sicht verlief das Versammlungsgeschehen vollkommen friedlich und störungsfrei. (mb/jr)

Demo gegen Bad Grönenbacher Milchviehbetrieb

 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / A lexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alex ander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexand er Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel
 © Jeremy Rizer / Alexander Merkel

Auch interessant

Meistgelesen

Großes Jubiläum: 10. Kutschenturnier auf der Herrgottsruh in Mickhausen
Großes Jubiläum: 10. Kutschenturnier auf der Herrgottsruh in Mickhausen
Jetzt mitmachen und Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 1200,- Euro gewinnen!
Jetzt mitmachen und Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 1200,- Euro gewinnen!
Heidrun Bauer erhält Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten
Heidrun Bauer erhält Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten
Rechtsrockkonzert im Unterallgäu verhindert
Rechtsrockkonzert im Unterallgäu verhindert

Kommentare