THW-Übungsalarm bei der Firma Berger

1 von 20
2 von 20
3 von 20
4 von 20
5 von 20
6 von 20
7 von 20
8 von 20

Memmingen - Am vergangenen Dienstagabend schwärmten die Helfer des THW bei der der Firma Berger in Memmingen aus. Der Grund: ein Übungsalarm.

Das betreffende Gebäude der Firma Berger soll in nächster Zeit abgerissen werden - aber bevor es soweit ist, hat das Unternehmen es dem THW Memmingen als Übungsgelände zur Verfügung gestellt.

Angenommen wurde eine Gasexplosion, also galt es zunächst, sofort die Gaszufuhr zum Gebäude abzuklemmen, damit keine weitere Gefahr davon ausgehen konnte. In zwei Gruppen durchsuchten die Helfer dann das Gebäude von oben bis unten nach Vermissten und Verletzten. Dabei mussten Türen gewaltsam aufgebrochen und Löcher in Betonmauern gebohrt werden, um mit der Kamera die Räume zu durchsuchen. 

Bei der Übung wurde außerdem angenommen, dass ein Gashahn von der Explosion verschüttet wurde. Dieser musste mit einem Metalldetektor unter dem Gestein geortet werden. Damit war es aber noch nicht vorbei: Die Kameraden vom THW hatten auch noch einen "verletzten" Dummy über eine Steckleiter vom Dach zu retten. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Vorstand und Fraktion für Ganzjahresbad in Memmingen
Vorstand und Fraktion für Ganzjahresbad in Memmingen
B300: Verkehrsunfall zwischen Boos und Winterrieden
B300: Verkehrsunfall zwischen Boos und Winterrieden
Stadelbrand mit erheblichem Sachschaden - Polizei bittet um Hinweise
Stadelbrand mit erheblichem Sachschaden - Polizei bittet um Hinweise
Mitfahrzentrale „Ottobeuren-macht-mobil“ geht in die Testphase
Mitfahrzentrale „Ottobeuren-macht-mobil“ geht in die Testphase

Kommentare