Match of the Day

Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!

+
WM 2018 - Fans von Argentinien

O’gspuit is’! Mit spannenden Partien ist die Fußball-Weltmeisterschaft gestartet. Eines ist klar: Argentinien, der Gegner von Deutschland im WM-Finale 2014, gilt immer noch als ein Favorit auf den Titel.

Diesen Anspruch können die Südamerikaner jetzt untermauern, wenn sie am Donnerstag, 21. Juni, um 20 Uhr ihr zweites Vorrundenspiel gegen Kroatien bestreiten. Die Partie ist das zweite Match of the Day unseres großen WM-Tippspiels. Wenn Sie das Ergebnis unter www.­tippspiel-2018.de richtig vorhersagen, können Sie mit etwas Glück eine von drei Geschenkkarten im Wert von je 50 Euro für die Riem Arcaden, das All-in-One-Shoppingcenter im Münchner Osten, gewinnen.  Wer kein Glück hat, hat noch zwei andere Chancen für einzelne Matches of the Day – Montag, 25. Juni, Spanien gegen Marokko und am Donnerstag, 28. Juni, England gegen Belgien – bei denen es tolle Preise zu gewinnen gibt: Gutscheine für die Inntaler Trachtenwelt und eine Samsung Waschmaschine WW6800, zur Verfügung gestellt von MediaMarkt – München, Erding und Karlsfeld.

Wer aber die Ergebnisse aller 64 Partien des Turniers am besten tippt und mit den meisten Vorhersagen richtig liegt, gewinnt einen Mega-Preis – und zwar das E-Bike Fantic FatSport GS888 im Wert von 3790 Euro, zur Verfügung gestellt von Greenstorm.eu. Weitere Partner unseres Tippspiels sind die Sonnenbergbahnen Grän, das Hyundai-Autohaus Sangl in Landsberg am Lech und das Kia-Autohaus Wickenhäuser in München.

Anmeldung und Teilnahme sind kostenlos. Wie die Aktion im Detail funktioniert, erfahren Sie auf www.­tippspiel-2018.de. Viel Glück!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rathaussturm in Memmingen
Rathaussturm in Memmingen
Die Narren stürmen das Memminger Rathaus
Die Narren stürmen das Memminger Rathaus
Babys der Woche im Klinikum Memmingen
Babys der Woche im Klinikum Memmingen
Elektrischer Regionalverkehr kommt weiter voran
Elektrischer Regionalverkehr kommt weiter voran

Kommentare