„Region optimal vermarktet“

Tourismus-Staatssekretär besucht Center Parcs Allgäu

+
Staatssekretär Thomas Bareiß (4. von rechts) und MdB Axel Müller (2. von rechts) werden von Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle (4. von links) und Center-Parcs-Allgäu-Chef Christoph Muth (3. von links) empfangen.

Leutkirch - Thomas Bareiß, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Tourismusbeauftragter der Bundesregierung, besuchte am vergangenen Samstag die Stadt Leutkirch und den neu eröffneten Center Parcs Park Allgäu.

Bareiß kam auf Einladung der Jungen Union zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Axel Müller sowie weiteren Mitgliedern von CDU und Junger Union und wurde von Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle und Parkleiter Christoph Muth empfangen. Nach einem Rundgang durch die Anlage und der Besichtigung des Wochenmarktes mit regionalen Produkten besuchte er die Touristinfo im Park, die die Stadt Leutkirch und die Gemeinde Altusried gemeinsam betreiben. 

Staatssekretär Bareiß zeigte sich dabei sehr beeindruckt von der Art und Weise, wie es der Stadt Leutkirch „vorbildlich gelingt, regionale Wertschöpfung zu generieren und die ganze Region optimal zu vermarkten“. Die Touristinfo, im mit über 5.000 Betten größten Ferienpark Deutschlands, informiert die Gäste direkt vor Ort über Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele sowie Shopping- und Gastronomieangebote außerhalb des Parks. Über die Beteiligung an verschiedenen Marketingpaketen können Regionen, Verbände, Städte, Ausflugsziele und Betriebe auf unterschiedliche Art direkt im Park für sich werben. 

Das neu aufgelegte Magazin „Dein Urlaub. Unsere Heimat.“ ist dabei das „Standardwerk“ für Besucher der Touristinfo und Grundlage für die Präsenz der Kooperationspartner. Center Parcs selbst legt ebenfalls großen Wert darauf lokale und regionale Anbieter zu berücksichtigen. So werden zahlreiche Lebensmittel von regionalen Betrieben und Lieferanten bezogen, außerdem wurden bereits zahlreiche Kooperationen mit regionalen Dienstleistern aus dem Freizeitbereich geschlossen. Erstmals bei Center Parcs finden im Park Allgäu auch zweimal die Woche Märkte mit lokalen und regionalen Anbietern statt und ein „Allgäuer Lädle“ bietet zahlreiche allgäutypische Produkte an. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Stadtrat berät über parkende Lkw im Industriegebiet Nord
Stadtrat berät über parkende Lkw im Industriegebiet Nord
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Brand in Klosterwald
Brand in Klosterwald
Wie geht es weiter mit der Modellregion Energiewende?
Wie geht es weiter mit der Modellregion Energiewende?

Kommentare