22 Fischerkönige im Rathaus empfangen – 20. Treffen

Von Reiner I. bis zum »Schwabenrentner«

+
Beim Eintrag in das Goldene Buch der Stadt (von links): Edmund Güttler (Stadtrat, Fischerkönig und Initiator der Treffen), der amtierende Fischerkönig Manfred Wolters alias Manfred I., der „Schwabenrentner“, erster Vorsitzender Michael Ruppert und Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger.

Memmingen - Bereits zum 20. Mal trafen sich die ehemaligen Fischerkönige vor dem alljährlichen Fischertag. Stadtrat Edmund Güttler, selbst seit 1992 Fischerkönig als Edmund I., »der Wohltätige«, organisiert seitdem die jährlichen Treffen. Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger empfing die »Hoheiten« zusammen mit ihren Begleitungen und der Vorstandschaft des Fischertagvereins im Rathaus. Alle Fischerkönige trugen sich in das Goldene Buch der Stadt ein.

Zusammen mit dem amtierenden Fischerkönig, Manfred I., dem »Schwabenrentner« begrüßte Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger weitere 21 ehemalige Fischerkönige sowie die Vorstandschaft des Fischertagvereins. Zum 20. Treffen hatte der Rathauschef zu einem Empfang in das Rathaus geladen. »Besonders freut es mich, mit Reiner Honacker den Fischerkönig von 1952 willkommen heißen zu dürfen«, so Holzinger mit Blick auf den amtsältesten Fischerkönig. Mit dem Fischertag habe Memmingen ein einmaliges, jahrhundertealtes Heimatfest, um das viele Städte uns beneiden würden. »Für eure ehrenamtliche Arbeit zu Gunsten unserer Stadt möchte ich mit recht herzlich bedanken«, betonte der Oberbürgermeister in Anwesenheit von Stadträtin Hildegard Niggl, der Referentin für Heimatfeste. Erster Vorsitzender Michael Ruppert blickte in seiner Ansprache auf die sehr gelungene Premiere des diesjährigen Fischertagstheaters »Koi Leich ohne d‘ Lilly« zurück und lobte die »tolle Theatergruppe mit ihren großartigen Hauptdarstellern«. Der Vorsitzende dankte Edi Güttler für sein Engagement um die jährlichen Fischerkönig-Treffen und überreichte Güttler zusammen mit der dritten Vorsitzenden des Vereins, Uschi Hirschmeier, ein Präsent. Nach seiner Kür zum Fischerkönig im Jahr 1992 hatte Edmund Güttler die Idee, ein jährliches Treffen der Fischerkönige zu initiieren. Nach einem kulturellen Programmpunkt – in diesem Jahr gab es ein fischertägliches Orgelkonzert in St. Martin mit Kirchenmusikdirektor Hans-Eberhard Roß und eine Führung durch die Kinderlehrkirche – begleiteten die Trommlerbuben die Fischerkönige nebst Gefolge zum Weinhaus Löwen. Derzeit gibt es noch 41 Fischerkönige. Neben den Partnerinnen der Fischerkönige und weiteren Vorstandsmitgliedern des Vereins nahmen Oberfischer Jürgen Kolb, Stadtbüttel Bobby Hermann sowie Truchsess Bernd Reuter und Mundschenk Andreas Funke an dem Empfang teil. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Memmingen:  Hunderte demonstrieren gegen Corona-Maßnahmen
Memmingen:  Hunderte demonstrieren gegen Corona-Maßnahmen
 In Memmingen liegt die Inzidenz bei etwa 60
 In Memmingen liegt die Inzidenz bei etwa 60
Die TOP-Arbeitgeber in unserer Region
Die TOP-Arbeitgeber in unserer Region
Polizeipräsidium Schwaben Süd/West: Michael Keck folgt auf Werner Mutzel
Polizeipräsidium Schwaben Süd/West: Michael Keck folgt auf Werner Mutzel

Kommentare