U18-Wahl am 17. September in vielen anderen Gemeinden im Unterallgäu

U18-Wahl zur Bundestagswahl 2021: Wer hat bei der Jugend in Babenhausen die Nase vorn?

Graffiti-Wahlkabinen in Babenhausen.
+
Die Marktgemeinde Babenhausen hatte für den jüngsten Graffiti-Kurs in der JuBi alte Wahlkabinen zum „Veredeln“ für die U18-Wahl gespendet.
  • VonTom Otto
    schließen

Babenhausen - Durch die Zusammenarbeit des Babenhauser Jugendzentrums JuZe und des hiesigen Schulzentrums können auch Kinder und Jugendliche, die aufgrund ihres Alters noch nicht bei der Bundestagswahl wählen dürfen, mitmachen. Die U18-Wahl, die auch vom Bayerischen Jugendring unterstützt wird, wurde von Jugendlichen selbst initiiert. Sie soll wie in vielen anderen Unterallgäuer Gemeinden am 17. September stattfinden.

In Babenhausen gibt es gleich zwei Wahllokale: im Schulzentrum mit Real-, Mittel und Grundschule kann zwischen 8.30 und 12.30 Uhr sowie im JuZe in der Frundsbergstraße zwischen 14 und 18 Uhr abgestimmt werden. Für Jugendliche, die nicht im Schulzentrum zur Schule gehen, bietet sich die Stimmabgabe am Nachmittag im JuZe an. Gewählt werden können alle für die Bundestagswahl zugelassenen Parteien. Wahlberechtigt sind im Grunde alle Kinder und Jugendliche; faktisch haben sich die Schulen und der Kreisjugendring darauf verständigt, dort alle ab dem vierten Schuljahr an den entsprechenden Wahlkabinen ihre Stimme abgeben zu lassen. Die Wahlkabinen hatte die Marktgemeinde zur „Veredelung“ an den jüngst in der JuBi stattgefundenen Graffiti-Kurs gespendet. Sie wurden dort von Jugendlichen entsprechend verschönert.

U18-Wahl findet bundesweit am 17. September statt

Anna Velter, Leiterin des Babenhauser Jugendzentrums ist zwar nicht begeistert über den Termin am 17. September, da es die erste Schulwoche nach den Sommerferien ist. Die Schulen seien dann alle noch „ordentlich mit organisatorischen Dingen zum Schuljahrsstart“ beschäftigt und eine intensive Vorbereitung zu dieser Wahl daher leider nicht möglich wäre. Da die U18-Wahl jedoch bundesweit an diesem Freitag, nämlich immer neun Tage vor der Bundestagswahl für die Erwachsenen, stattfindet, hat sich Velter für die Kinder und Jugendlichen andere Informationsmöglichkeiten einfallen lassen.

U18-Wahl: Vielfältige Informationsmöglichkeiten für die Jugendlichen

In Faltblättern mit den Links zu verschiedenen Seiten im Internet können sich die Jugendlichen über die zugelassenen Partien und deren Wahlprogramm in einfacher Spreche informieren. Dazu gehören beispielsweise der „Wahlomat“, der Flyer zur Bundestagswahl der Bundeszentrale für politische Bildung oder der WahlSwiper.

U18-Wahl: Wie reagieren die Parteien vor Ort auf die jeweiligen Wahlergebnisse

Dem scheinbaren Argument, Jugendliche seien noch nicht reif genug, begegnen die Initiatoren mit dem Hinweis darauf, dass bereits im Alter von zwölf Jahren differenziertes Denken und Urteilen möglich ist. Sie verweisen darauf, dass in allen Altersklassen Menschen zu finden seien, die sich kaum bis gar nicht für Politik interessieren. Rein rechtlich handelt es sich bei der U18-Wahl um eine Meinungsumfrage, die nicht verbindlich für die Parteien und Mandatsträger ist. Gleichwohl bleibt es spannend, wie die Parteien vor Ort auf die jeweiligen Wahlergebnisse reagieren. Nehmen sie das Ergebnis nur schulterzuckend hin oder sehen sie darin eine Herausforderung, welche Themen die Jüngeren besonders beschäftigen.

Jugendliche wollen sich gerne beteiligen und aktiv mitgestalten

Einig sind sich die Organisatoren des Netzwerk U18 darin, dass Jugendliche sich gerne beteiligen und aktiv mitgestalten wollen. Für JuBi-Leiter Michael Sell sind Wahlen ein Menschenrecht, die Altersbegrenzung auf das Erwachsenenalter eine willkürliche Setzung, die auch in anderen Lebensbereichen - zum Beispiel beim Führerschein - nicht mehr gilt. Die Wahlalter-Senkung ist ein noch nicht verwirklichtes Ziel der U18 Wahl.

Auch interessant

Meistgelesen

KURIER verlost drei Kalender „Memmingen in alten Bildern 2022“
MEMMINGEN
KURIER verlost drei Kalender „Memmingen in alten Bildern 2022“
KURIER verlost drei Kalender „Memmingen in alten Bildern 2022“
Leutkirch: Tempo -30-Kontrollen starten
MEMMINGEN
Leutkirch: Tempo -30-Kontrollen starten
Leutkirch: Tempo -30-Kontrollen starten
Memmingen: CRB für Kommunalwahl positioniert – Streit hinter den Kulissen
MEMMINGEN
Memmingen: CRB für Kommunalwahl positioniert – Streit hinter den Kulissen
Memmingen: CRB für Kommunalwahl positioniert – Streit hinter den Kulissen
Steinheimer Pfarrer Dr. Martin Burkardt feierlich verabschiedet
MEMMINGEN
Steinheimer Pfarrer Dr. Martin Burkardt feierlich verabschiedet
Steinheimer Pfarrer Dr. Martin Burkardt feierlich verabschiedet

Kommentare