1. kurierverlag-de
  2. Memmingen

Umbau Memminger Skateanlage in LGS-Gelände gestartet

Erstellt:

Kommentare

Halfpipe einer Skateranlage
Die bereits vorhandene Halfpipe bleibt bestehen und wird in den neuen Skateplatz integriert. © V. Weyrauch

Memmingen - Der Umbau der Skateanlage auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau (LGS) hat begonnen. Die alten Elemente wurden entfernt und die Flächen geschliffen. Oberbürgermeister Manfred Schilder machte sich gemeinsam mit dem Leiter des Amtes für Stadtgrün und Friedhöfe, Michael Koch, ein Bild vor Ort.

„Der alte Platz entsprach leider nicht wirklich den Ansprüchen und Vorstellungen der Skaterinnen und Skater. Deshalb lag uns bei der neuen Planung viel daran, die zukünftigen Nutzerinnen und Nutzer mit ins Boot zu holen, gemeinsam einen adäquaten Platz zu entwickeln und das Projekt schnellstmöglich zu realisieren“, betonte das Stadtoberhaupt.

Die große Maßnahme wurde bei der Online-Jugendbefragung im Oktober 2020 angestoßen und im darauffolgenden Kinderparlament im Mai 2021 und im Jugendparlament im Juni 2021 besprochen und diskutiert. Zudem fanden Beteiligungstermine mit den Kindern und Jugendlichen am LGS-Skateplatz im Oktober 2021 und im Mai 2022 statt. Dabei brachten sich auch Memminger Experten des Skatesports mit in die Beratungen ein. „Mehrere Skater waren sehr engagiert, was bei den Planungen sehr geholfen hat. Jetzt freuen sich alle auf die neue Anlage“, sagte Koch.

Auch Stadtjugendpfleger Andreas Kerler ist zufrieden: „Es ist toll, dass dieses Projekt in so kurzer Zeit umgesetzt werden konnte. Im Namen der Mitglieder der Parlamente danke ich im Besonderen Herrn Koch für das Ermöglichen und der Stadtspitze und dem Kämmerer für die Eilverfügung und die schnelle Freigabe der finanziellen Mittel.“

Bereits Mitte September sollen die Umbaumaßnahmen abgeschlossen sein, sodass die Anlage noch in diesem Jahr in Betrieb genommen werden kann. Verbaut werden Elemente wie Flat Curb, Slappy Curb, Quarter mit Extension und Kinked Curb. Die bereits vorhandene Halfpipe bleibt bestehen und wird in den neuen Skateplatz integriert. (MK)

Auch interessant

Kommentare