Knapp 40.000 Masken

Unterallgäu: Kostenlose FFP2-Masken für Bedürftige und pflegende Angehörige

Im Landratsamt Unterallgäu bereiten Mitarbeiterinnen Briefe für Bedürftige vor. Sie bekommen vom Freistaat kostenlos FFP2-Masken.
+
Im Landratsamt Unterallgäu bereiteten Mitarbeiterinnen Briefe für Bedürftige vor. Sie bekommen vom Freistaat kostenlos FFP2-Masken.

Unterallgäu - Knapp 40.000 FFP2-Masken hat das Landratsamt Unterallgäu vom Freistaat erhalten, um diese kostenlos an Bedürftige und pflegende Angehörige zu verteilen.

Personen, die das 15. Lebensjahr erreicht haben und Leistungen des Jobcenters oder des Sozialamts beziehen, sendet das Landratsamt die Masken direkt zu. Die restlichen 11.100 Masken werden an die Unterallgäuer Gemeinden verteilt.

Pflegende Angehörige können sich ab Montag, 25. Januar, telefonisch im Rathaus ihrer Gemeinde melden, um kostenlose FFP2-Masken zu erhalten. Dazu sollten sie das Schreiben der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades des Pflegebedürftigen als Nachweis der Bezugsberechtigung bereithalten. (MK)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Memmingen:  Hunderte demonstrieren gegen Corona-Maßnahmen
Memmingen:  Hunderte demonstrieren gegen Corona-Maßnahmen
 In Memmingen liegt die Inzidenz bei etwa 60
 In Memmingen liegt die Inzidenz bei etwa 60
Die TOP-Arbeitgeber in unserer Region
Die TOP-Arbeitgeber in unserer Region
Polizeipräsidium Schwaben Süd/West: Michael Keck folgt auf Werner Mutzel
Polizeipräsidium Schwaben Süd/West: Michael Keck folgt auf Werner Mutzel

Kommentare