„Kein Einstieg in den Ausstieg“

Landrat Weirather tritt nicht mehr zur Wahl an

+
Landrat Hans-Joachim Weirather tritt nicht mehr zur Wahl an.

Unterallgäu – Landrat Hans-Joachim Weirather hat am Montag, 15. April, überraschend mitgeteilt, dass er bei der nächsten Kommunalwahl 2020 nicht mehr antreten will.

Weirather hat seit 2006 das Amt des Landrats inne. „Ich empfinde die vergangenen 13 Jahre als eine unglaublich bereichernde Zeit mit vielen schönen Momenten. Es war eine Zeit, in der ich sehr viele unterschiedliche Menschen kennenlernen durfte. Eine Zeit mit sehr großem Gestaltungsspielraum – einhergehend mit einer Menge Verantwortung. Eine Zeit, in der ich wichtige Projekte in den verschiedensten Bereichen vorantreiben und umsetzen konnte“, heißt es in einer schriftlichen Erklärung Weirathers.

„Es war von Anfang an mein Bestreben, den Landkreis Unterallgäu und das Landratsamt kontinuierlich fortzuentwickeln und nicht nur zu verwalten. Ich denke, dies ist mir gemeinsam mit dem Unterallgäuer Kreistag und den Mitarbeitern des Landratsamts gelungen. Ich freue mich, dass ich meinen Teil zum Wohl des Landkreises beitragen konnte.“

Die Entscheidung über eine erneute Kandidatur sei Weirather deshalb „sehr schwer“ gefallen. „Ich weiß, wie hoch mein eigener Anspruch an dieses Amt ist und wie viel Kraft es erfordert, diesem Anspruch gerecht zu werden. Ich bin mir nicht sicher, ob ich diese Kraft bis in mein 68. Lebensjahr aufbringen kann.“ Der Respekt vor dieser Aufgabe habe den Landrat letztlich dazu bewogen, auf eine erneute Kandidatur zu verzichten.

Auch wenn ihm der Abschied vom Amt des Landrats nicht leicht fallen werde, freue Weirather sich bereits darauf, wieder mehr Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen und sich Dingen zu widmen, „die über Jahre zu kurz gekommen sind“.

„Das ist aber kein Einstieg in den Ausstieg. Die Wahlperiode reicht bis zum 30. April 2020 und ich werde mein Amt bis zum letzten Tag mit meiner ganzen Kraft ausüben“, so Weirather in seiner Erklärung. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Der Eiserne Steg wird abgerissen
Der Eiserne Steg wird abgerissen
Memmingen: Eiserner Steg weicht neuem Übergang
Memmingen: Eiserner Steg weicht neuem Übergang
Neu entwickeltes Samensammelgerät Wiesefix „kopiert“ Wiesen
Neu entwickeltes Samensammelgerät Wiesefix „kopiert“ Wiesen
Zwei neue Ausstellungen in der MEWO Kunsthalle eröffnet
Zwei neue Ausstellungen in der MEWO Kunsthalle eröffnet

Kommentare