Auszeichnung für Karin Berger-Haggenmiller

Verfassungsmedaille in Silber

+
Bei der Verleihung der Verfassungsmedaille im Landtag: Karin Berger-Haggenmiller (links) und Landtagspräsidentin Barbara Stamm.

Memmingen/Ottobeuren - Der Bayerische Landtag hat kürzlich verdiente Persönlichkeiten mit der Verfassungsmedaille in Gold beziehungsweise in Silber ausgezeichnet. Unter den Geehrten im Maximilianeum war auch Karin Berger-Haggenmiller.

Sie erhielt mit 43 Persönlichkeiten die Auszeichnung in Silber – darunter beispielsweise auch der Schauspieler Miroslav Nemec, Dagmar Wöhrl oder auch Regine Sixt. In Gold wurde die Ehrung fünfmal vergeben, unter anderem an Fußballweltmeister Philipp Lahm. 

Mit der Medaille ehrt das Parlament seit 1961 Menschen, die in herausragender Weise zum Zusammenhalt der Menschen in Bayern beitragen, sich aktiv für die Werte der Bayerischen Verfassung einsetzen und diese mit Leben erfüllen. 

Die Medaillen überreichte Landtagspräsidentin Barbara Stamm. Dabei würdigte sie Karin Berger-Haggenmiller als Unternehmerin mit Weitblick und Verantwortungsbewusstsein. „Ihr unternehmerisches Wirken ist geprägt von einem außerordentlichen Einsatz für die Erhaltung von Arbeitsplätzen und die Ausbildung junger Menschen“, sagte Stamm. 

Neben ihrem Engagement bei der IHK und den Wirtschaftsjunioren ist Berger-Haggenmiller unter anderem Mitgründerin des Vereins Uganda-Freunde, der im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit vor allem Ausbildungsprojekte für Kinder aus verarmten Familien unterstützt. „Zugleich war und ist ihr die großzügige Unterstützung sozialer und kultureller Vereinigungen in ihrer Heimatgemeinde eine Selbstverständlichkeit“, unterstrich Stamm. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 1200,- Euro gewinnen!
Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 1200,- Euro gewinnen!
Streik bei Real in Memmingen
Streik bei Real in Memmingen
Wirtschaftsminister Pschierer spricht in Egg a.d. Günz
Wirtschaftsminister Pschierer spricht in Egg a.d. Günz
Seniorenkonzept auf dem Prüfstand
Seniorenkonzept auf dem Prüfstand

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.