Aus Unachtsamkeit Situation zu spät erkannt

Verkehrsunfall auf der A96: Pkw prallt am Stauende auf Lkw

Unfall A96 Polizei Feuerwehr Lkw und kaputter blauer Skoda.
1 von 5
Der 31-jährige Autofahrer hatte das Stauende zu spät erkannt und war auf das Heck eines Sattelzuges aufgefahren.
Unfall A96 Polizei Feuerwehr Lkw und kaputter blauer Skoda.
2 von 5
Der 31-jährige Autofahrer hatte das Stauende zu spät erkannt und war auf das Heck eines Sattelzuges aufgefahren.
Unfall A96 Polizei Feuerwehr Lkw und kaputter blauer Skoda.
3 von 5
Der 31-jährige Autofahrer hatte das Stauende zu spät erkannt und war auf das Heck eines Sattelzuges aufgefahren.
Unfall A96 Polizei Feuerwehr Lkw und kaputter blauer Skoda.
4 von 5
Der 31-jährige Autofahrer hatte das Stauende zu spät erkannt und war auf das Heck eines Sattelzuges aufgefahren.
Unfall A96 Polizei Feuerwehr Lkw und kaputter blauer Skoda.
5 von 5
Der 31-jährige Autofahrer hatte das Stauende zu spät erkannt und war auf das Heck eines Sattelzuges aufgefahren.

Memmingen/A 96 - Am Mittwochmittag (14.07.2021) befuhr ein 31-jähriger aus dem Landkreis Ravensburg mit seinem Skoda den rechten der zwei Fahrstreifen der BAB A 96 in Richtung München. Aufgrund von dichtem Verkehrsaufkommen kam es zu diesem Zeitpunkt zwischen der Anschlussstelle Aitrach und dem Autobahnkreuz Memmingen immer wieder zu Stauungen. Dies erkannte der 31-Jährige zu spät und fuhr kurz nach der Anschlussstelle Aitrach hinten linksseitig auf das Heck eines stehenden Sattelzugs auf, der von einem 39-jährigen Fahrer aus Polen gelenkt wurde.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde sein Fahrzeug um 180 Grad gedreht und gegen die Mittelleitplanke geschleudert. Der Unfallverursacher wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Nach notärztlicher Versorgung wurde er zu weiteren Untersuchungen ins Klinikum Memmingen verbracht. Sein Auto war nicht mehr fahrtauglich und musste total zerstört abgeschleppt werden. Am Skoda entstand ein Schaden von circa 10.000 Euro. Am Sattelanhänger entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro und an der Mittelleitplanke in Höhe von rund 1.650 Euro.
Bei der Absicherung der Unfallstelle, Verkehrslenkung und technischen Hilfeleistung unterstützten tatkräftig die Freiwilligen Feuerwehren von Aitrach und Memmingen sowie die Autobahnmeisterei Mindelheim.

(Autobahnpolizei Memmingen)

Rubriklistenbild: © Merkel

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Es darf endlich wieder MEER sein: Von Memmingen ab auf die Insel
MEMMINGEN
Es darf endlich wieder MEER sein: Von Memmingen ab auf die Insel
Es darf endlich wieder MEER sein: Von Memmingen ab auf die Insel
Ottobeuren: Unbekannte brechen Lebensmittelautomat auf
MEMMINGEN
Ottobeuren: Unbekannte brechen Lebensmittelautomat auf
Ottobeuren: Unbekannte brechen Lebensmittelautomat auf
Aitracher Radwanderkarte übergeben
MEMMINGEN
Aitracher Radwanderkarte übergeben
Aitracher Radwanderkarte übergeben
Auf Bachsafari im Fischereihof Salgen
MEMMINGEN
Auf Bachsafari im Fischereihof Salgen
Auf Bachsafari im Fischereihof Salgen

Kommentare