1. kurierverlag-de
  2. Memmingen

Zweites Feuerwehrfahrzeug auf dem Weg

Erstellt:

Kommentare

null
Mit weiteren Hilfsgütern beladen, macht sich das zweite Feuerwehrfahrzeug auf den Weg nach Paraguay. © Privat

Memmingen - Initiiert vom Verein Freunde Bomberos befindet sich bereits das zweite Feuerwehrfahrzeug auf seinem Weg nach Paraguay. Dank der großzügigen Unterstützung der Stadt Memmingen, der Freiwilligen Feuerwehren Eisenburg, Steinheim und Benningen sowie vieler ehrenamtlicher Privatpersonen konnte neben dem Fahrzeug selbst auch noch viele weitere Hilfsgüter eingeladen werden.

Zu den Aufgaben der paraguayischen Feuerwehr zählen über die Brandbekämpfung hinaus auch Aufgaben, die in Deutschland der Rettungsdienst oder das technische Hilfswerk umfasst. Daher drückt der Verein seine große Dankbarkeit an alle Beteiligten aus, die maßgeblich dazu beigetragen haben, dass das Fahrzeug nun bis unters Dach vollgeladen im Hamburger Hafen auf seine Verschiffung wartet. Die Freunde Boberos unterstützen seit 2011 die Feuerwehrmänner in Paraguay finanziell sowie materiell. Seit der Satzungsänderung 2015 soll die Hilfe nun auch dem in Paraguay ansässigen Kinderpueblo mit Krankenstation zuteil werden. In diesem erhalten Kinder nicht nur eine Schulbildung sondern auch ein Zuhause. Gerade in ärmeren Gegenden oder Vierteln Paraguays gehört es leider zum Alltag vieler Kinder ohne Familienleben, Schulbildung oder Sicherheit in den Straßen von Paraguay aufzuwachsen. Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, diesen Kindern zu helfen. Durch den Bau eines Kindergartens, einer Vorschule und einer grundlegenden Schule haben sie bereits das Fundament dazu gesetzt; ein Wohnhaus für Pflegefamilien ist bereits in Planung. Zur Erreichung dieses weiteren Schritts werden die „Freunde Bomberos“ sich nun auch hier engagieren.

Weitere Informationen zum Pueblo gibt es unter: www.kinderpuebloparaguay.com. Über die aktuelle Arbeit des Vereins kann man sich im Internet unter http://freundebomberos.jimdo.com informieren. MK/Foto: Privat

Auch interessant

Kommentare