Regelung tritt ab morgen in Kraft:

 Wieder Besuchsverbot am Klinikum Memmingen

Blick auf Memminger Kinderklinik
+
Ab Samstag, 27. März, gilt am Klinikum Memmingen aufgrund der steigenden Infektionszahlen ein erneutes Besuchsverbot.

 Memmingen - In den vergangen 14 Tagen konnten aufgrund niedriger Infektionszahlen Besuche am Klinikum ermöglicht werden. Bedingt durch die aktuell stark ansteigende Covid-19-Infektionsrate müssen Patientinnen und Patienten zukünftig wieder auf Besuche im Klinikum verzichten.

Ausnahmeregelungen gelten für den Besuch von Patienten am Ende ihres Lebens, bei der Begleitung von Geburten und für frisch gebackene Väter nach Geburt auf der Entbindungsstation. Ein Elternteil darf bei minderjährigen Patienten zu Besuch kommen und Patienten, bei denen aufgrund einer entsprechenden Erkrankung (wie zum Beispiel Demenz oder eine psychische Erkrankung) die Kommunikation erschwert oder nicht möglich ist, können ebenfalls besucht werden.

Wichtig ist, dass die Besucher in oben genannten Ausnahmen keine Covid-19 Symptome haben. Beim Betreten der Klinik muss ein Selbstauskunfts-Formular ausgefüllt werden. Dies kann bereits im Vorfeld im Internet unter www.klinikum-memmingen.de abgerufen, ausgedruckt und zu Hause ausgefüllt werden. Der Besuch ist nur mit FFP2 Maske möglich. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Ottobeuren: Förderung für Stromspeicher
Ottobeuren: Förderung für Stromspeicher
Mitglieder einer internationalen Diebesbande festgenommen
Mitglieder einer internationalen Diebesbande festgenommen
Allgäuer Bauerntage: Herbstliches Fest in Füssen
Allgäuer Bauerntage: Herbstliches Fest in Füssen
Am Donnerstag ist „Earth Night 2020“
Am Donnerstag ist „Earth Night 2020“

Kommentare