Es kracht bei Schnee und Eis

Wintereinbruch: Unfallserie am Wochenende

+
Insbesondere auf den Autobahnen A7 und A96 rund um Memmingen hat es am vergangenen Wochenende aufgrund des starken Schneefalls immer wieder gekracht.

Memmingen/Unterallgäu – Wegen des Schnees kam es am vergangenen Wochenende in der Region zu einer ganzen Reihe an Unfällen. Allein am Samstag hat es vor allem auf der Autobahn immer wieder gekracht.

Memmingen: Eine 79-jährige Fahrradfahrerin war am Samstag gegen 8 Uhr im Bereich der Heimertinger Straße unterwegs. Auf der schneebedeckten Fahrbahn übersah sie einen Bordstein. Sie verlor die Kontrolle über ihr Fahrrad und stürzte zu Boden. Durch den Aufprall wurde sie mittelschwer verletzt. 

Gegen 14.10 Uhr befuhr ein 40-jähriger Autofahrer die Staatsstraße 2013 von Egelsee kommend in Richtung Memmingen. Im Kurvenbereich verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß zunächst mit dem Fahrzeug eines entgegenkommenden 58-Jährigen zusammen. Bevor er zum Stehen kam, touchierte der Unfallverursacher noch ein Verkehrszeichen. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 6.000 Euro.

Wolfertschwenden: Ein 30-Jähriger war ebenfalls am Samstag, gegen 13.05 Uhr, mit seinem Pkw auf der Hauptstraße in nördlicher Fahrtrichtung unterwegs und wollte nach rechts abbiegen. Dabei verlor er aufgrund der Schneeglätte die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in das im Einmündungsbereich stehende Auto einer 36-Jährigen. Die Frau wurde leicht verletzt und begab sich eigenständig ins Klinikum. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5.100 Euro.

Pleß: Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag um 17.10 Uhr in der Memminger Straße in Pleß. Auch hier verlor ein 48-Jähriger im Kurvenbereich die Kontrolle über seinen Pkw. Durch nicht angepasste Geschwindigkeit rutschte er in den Gegenverkehr und stieß mit dem Pkw eines entgegenkommenden 83-Jährigen zusammen. In diesem Fall entstand ein Sachschaden von circa 3.500 Euro.

Westerheim/A 96: Am Samstag gegen 8.40 Uhr befuhr ein 42-jähriger Pkw-Lenker die A 96 in Richtung Lindau. Auf Höhe Westerheim kam er auf winterglatter Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelbetonleitwand. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Verletzt wurde er dabei nicht.

Woringen/A 7: Um 9.10 Uhr kam der Fahrer eines Pkw mit Wohnanhänger aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei schneebedeckter Fahrbahn ins Schlingern und blieb verkehrt herum auf dem Seitenstreifen stehen. Das in Richtung Füssen fahrende Gespann war gegen die Mittelschutzplanke geprallt, verursachte daran aber keinen Schaden. Am Wohnanhänger entstand jedoch ein geringer Schaden in Höhe von etwa 600 Euro. Die Autobahn musste kurzzeitig gesperrt werden, um ein Umdrehen zu ermöglichen. Gegen den 53-jährigen Unfallverursacher wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Erkheim/A 96: Gegen 9.40 Uhr verlor ein 36-jähriger Pkw-Lenker, in Richtung Lindau fahrend, auf Höhe Erkheim die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte gegen die Mittelschutzplanke. Auch er blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Das Auto des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Beim Verlassen der Autobahn bei Erkheim rutschte außerdem um 13.30 Uhr ein Lkw-Gespann in die Leitplanke und verursachte einen Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro. (MK)

Auch interessant

Meistgelesen

Ikea kommt nicht nach Memmingen
Ikea kommt nicht nach Memmingen
Mitgliederversammlung des Kreisfeuerwehrverbands Unterallgäu
Mitgliederversammlung des Kreisfeuerwehrverbands Unterallgäu
"Fridays for Future" in Memmingen
"Fridays for Future" in Memmingen
Fischertagsverein: Männer bleiben unter sich
Fischertagsverein: Männer bleiben unter sich

Kommentare