Fast fertig

Allgäu Flieger: Bald in 110 Meter Höhe über den Skyline Park kreisen

+
15 Minuten brauchen die Kletterer, bis sie oben sind. Arbeiten in luftiger Höhe ist nicht für jeden etwas. Mittlerweile ragt das neue Flugkarussell des Skyline Parks in seiner ganzen Höhe in den Himmel.

Rammingen – Circa 400 Tonnen Stahl ragen 142 Meter hoch in den Himmel. Der „Allgäu Flieger“ ist die neue Attraktion des Skyline Parks und wird im August eingeweiht. Letzte Woche wurde das höchste Flugkarussell der Welt vervollständigt. Krönender Abschluss des Koloss ist eine funk­tionstüchtige Uhr – wahrscheinlich die höchste im ganzen Unterallgäu.

Drei Monate lang wurde das Flugkarussell in der Werkhalle von Funtime vorbereitet. Neun Leute, sieben Schlosser und zwei Elektriker, vollendeten das Werk im Skyline Park innerhalb von weiteren zwei Monaten. 90.000 Schrauben wurden verbaut, 600 Kubikmeter Beton ins Fundament gegossen. Für die Firma Funtime aus dem österreichischen Ort Dölsach ist dies Routine. Sie baut acht Fahrgeschäfte im Jahr und das auf der ganzen Welt. Da ist Rammingen fast schon ein Heimspiel für sie. Man wollte die maximale Bauhöhe von 150 Metern voll ausnutzen, erklärt Fabian Steiner von Funtime. „Unter 60 Meter geht bei uns nichts“, sagt er.

Der „Allgäu Flieger“ löst mit seiner Höhe den derzeitigen Rekordhalter in Orlando ab, ein 137 Meter hohes Flugkarussell, das ebenfalls Funtime gebaut hat. Insgesamt besteht das neue Flaggschiff aus zehn blau-weißen Segmenten, die nach und nach mit einem 500 Tonnen schweren Autokran aufeinander gesetzt wurden.

Bildergalerie Skyline Park: Allgäu Flieger auf der Zielgeraden 

 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © Oliver Krivacek
 © O liver Krivacek
 © Oliver Krivacek

Inhaber des Skyline Parks, Joachim Löwenthal, wollte schon immer ein hohes Fahrgeschäft haben, berichtet Pressesprecherin Diana Edmaier. Und das hat ihn auch einiges gekostet, denn für den „Allgäu Flieger“ musste er rund fünf Millionen Euro springen lassen. Ursprünglich war die Attraktion für China geplant, der Kunde sei aber kurzfristig abgesprungen, erzählt Steiner. „Das war ein Glücksfall“, so Edmaier. Deswegen konnte der „Allgäu Flieger“ auch so schnell in den Skyline Park einziehen, da die Planungszeit wegfiel. Damit die Bauarbeiten schneller vonstatten gehen, packt Löwenthal selbst fleißig mit an. „Es macht ihm Spaß, mitzuhelfen“, sagt Edmaier. Das Bauen sei seine Leidenschaft.

Ab Mitte August können dann die Besucher in einer Höhe von 110 Metern mit rund 50 km/h über den Park fliegen. Zwei Minuten und 20 Sekunden dauert eine Fahrt.

jb

Auch interessant

Meistgelesen

Mindelheimer Nordsee: 37-Jähriger klaut Kindern die Kleidung
Mindelheimer Nordsee: 37-Jähriger klaut Kindern die Kleidung
Sommerpartys: Polizei klappert am Wochenende massenhaft Ruhestörer ab
Sommerpartys: Polizei klappert am Wochenende massenhaft Ruhestörer ab
Bauarbeiten abgeschlossen: Wind-Fried wacht jetzt in Wörishofens Gartenstadt
Bauarbeiten abgeschlossen: Wind-Fried wacht jetzt in Wörishofens Gartenstadt
Ohne Herzogfest: Was hinter dem "Ochsen-Drive-In" der Türkheimer Feuerwehr steckt
Ohne Herzogfest: Was hinter dem "Ochsen-Drive-In" der Türkheimer Feuerwehr steckt

Kommentare